Exklusiver Blick auf Townster

“Townster” nimmt langsam Formen an. In der kommenden Woche startet die neue Cyber-Plattform in die Closed-Beta-Phase und noch in diesem Monat soll “Townster” auch für alle Onliner die Pforten öffnen. Die Gründer Thorsten […]
Exklusiver Blick auf Townster

“Townster” nimmt langsam Formen an. In der kommenden Woche startet die neue Cyber-Plattform in die Closed-Beta-Phase und noch in diesem Monat soll “Townster” auch für alle Onliner die Pforten öffnen. Die Gründer Thorsten Borsch, Thomas Mindnich und Gleb Tritus gewähren allen Lesern von “deutsche-startups.de” schon jetzt einen exklusiven Blick auf ihr Angebot. Selbst wenn sich bis zum offiziellen Start sicherlich noch einiges ändern wird, macht “Townster” bereits einen guten Eindruck. Der Dienst ist klar strukturiert und somit sehr übersichtlich.

Erstmals verraten die Gründer auch Details über ihr Baby. “\’Townster\’ verbindet ein Social Network mit einer lokalen Suchmaschine. Der Nutzer kann über seine bestehenden Kontakte neue Orte entdecken sowie im Umkehrschluss über interessante Locations neue Leute mit einem ähnlichen Persönlichkeits- und Freizeitprofil kennen lernen”, sagt Tritus gegenüber “deutsche-startups.de”. Durch eine automatische Klassifizierung aller Orte – beispielsweise über die Bewertungen und das Alter der Nutzer – soll eine “von Seiten der Community mitgestaltete Suchmaschine für lokale Informationen” entstehen.

Suchmaschine für Orte aller Art

Bei allen Suchergebnissen empfiehlt “Townster” bevorzugt Örtlichkeiten in der Nähe des jeweiligen Nutzers. Zudem sollen persönliche Vorlieben, welchen dem Persönlichkeitsprofil des Nutzers entsprechen, in die Ergebnisse einfließen. Hört sich vermutlich komplizierter an, als es ist. Jemand der nach einem Italiener sucht, bekommt Restaurants in seiner Nähe angezeigt. Lokale, die hauptsächlich von Mitmenschen frequentiert werden, die nicht dem Alter des Suchenden entsprechen, fallen dabei durchs Raster. Lokale in denen sich dagegen Menschen mit ähnlichen Freizeitvorlieben tummeln, werden bevorzugt.

Wenn dies alles funktioniert kommt am Ende eine ordentliche lokale Suchmaschine für Orte aller Art heraus, die Suchergebnisse liefert, die auf das Profil des jeweiligen Nutzers passen. Das Social Network im Hintergrund fungiert dabei vor allem als Filter für die Suchfunktionen.

Artikel zum Thema
* Townster startet im Sommer
* TownKings macht Nachbarn miteinander bekannt

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.