Gründer und die Familie “Für meine Mutter ist es das Ende der Laufbahn”

"Aus einer guten Konzernkarriere auszusteigen und in den freien Fall, hat fast keiner verstanden und auch jetzt noch nicht wirklich viele. Der Respekt und die guten Wünsche sind groß", sagt Sven Zuschlag, Mitgründer von SmapOne, zu seinem Start in die Gründung.
“Für meine Mutter ist es das Ende der Laufbahn”

Wer ein Start-up gründet, steht vor vielen Herausforderungen, vielen Entscheidungen sowie vielen Höhen und Tiefen. Wir haben fünf Gründer gefragt: “Wie hat Ihr Umfeld, Ihre Familie drauf reagiert, als Sie verkündet haben, dass Sie ein Start-up gründen wollen?” Unser Dank für die ehrlichen Antworten geht an Philipp Götting (WirNachbarn), Alexander Graf (Spryker), Christoph Huebner (exmedio), Magnus Schmidt (scoo.me) und Sven Zuschlag (SmapOne).

Wie hat Ihr Umfeld, Ihre Familie drauf reagiert, als Sie verkündet haben, dass Sie ein Start-up gründen wollen?

Für mein Umfeld war es immer klar, dass ich mein eigenes Ding mache. Mein erstes Unternehmen habe ich mit 17 Jahren gegründet, eine Event-Agentur, und neben der Schule, Uni und Jobs immer wieder neue Unternehmungen angestoßen. Mit 18 habe ich viel Zeit beim Mit-Aufbau des Luna Club in Kiel verbracht, den mein bester Freund gegründet hat und seitdem haftet mir in meinem Freundeskreis diese “Veranstalter”-Rolle an. Meine Zeit in der Otto Group als Angestellter war für mein Umfeld daher eher die Ausnahme und mein Einstieg bei Netimpact und die Gründung eines neuen Unternehmens in Kiel vollkommen normal. Das ist nicht für jeden normal, so ein Umfeld zu verlassen, in den Augen vieler Kollegen war das überhaupt nicht attraktiv.
Alexander Graf, Spryker

Die waren einfach nur schockiert, da ich eine gut dotierte Führungsposition in einem renommierten Unternehmen mit exzellenten Entwicklungschancen aufgegeben habe.
Magnus Schmidt, scoo.me

Im schwäbischen wird Unternehmertum groß geschrieben, Start-ups noch nicht wirklich. Aus einer guten Konzernkarriere auszusteigen und in den freien Fall, hat fast keiner verstanden und auch jetzt noch nicht wirklich viele. Der Respekt und die guten Wünsche sind groß!
Sven Zuschlag, SmapOne

Überrascht war keiner, habe ich doch mit 16 mein erstes Gewerbe angemeldet und seitdem immer wieder die eine oder andere Geschäftsidee ausprobiert – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Da mich die Idee hinter exmedio schon seit 2007 umtreibt, war auch das Thema für niemanden aus meinem Umfeld neu. Eigentlich haben sich alle darüber gefreut, dass ich damit nun Vollgas gebe.
Christoph Huebner, exmedio

Oh, für meine Mutter war/ist es das Ende der beruflichen Laufbahn. Die meisten Freunde fanden die Idee cool bis sehr mutig.
Philipp Götting, WirNachbarn

Die befragten Gründer im Kurz-Portrait

ds-Philipp-GoettingPhilipp Götting (WirNachbarn)
Philipp Götting ist Mit-Gründer von WirNachbarn, der lokalen Online-Pinnwand für die Nachbarschaft, bei der sich Nachbarn austauschen und unterstützen können. WirNachbarn ging Ende des vergangenen Jahres an den Start. Nach einigen Konzeptanpassungen freut sich Götting über “ein lebendiges Nachbarschafts-Leben in Berlin und Köln”. Im nächsten Jahr soll die Plattform in Zusammenarbeit mit Partnern in andere Städte ausgerollt werden.

ds-Alexander-Graf-200Alexander Graf (Spryker)
Alexander Graf ist Seriengründer, Autor und Geschäftsführer von Spryker Systems, einem Commerce-Technologie-Anbieter, den er 2014 zusammen mit Project A Ventures gegründet hat. Graf ist zudem Herausgeber des Blogs Kassenzone und Autor zahlreicher Fachartikel und -bücher. Im Juni 2015 erschienen ist “Das E-Commerce Buch”. Zusammen mit Prof. Holger Schneider von der FH Wedel bringt er darin Marktbedingungen und –herausforderungen zusammen, aktuelle Best Practices sowie die Perspektiven Derjenigen, die Online-Handel in Deutschland gestalten und verändern.

ds-Christoph-HuebnerChristoph Huebner (exmedio)
Christoph Huebner ist Ideengeber und Mitgründer von exmedio, einer Vorsorgelösung für das eigene Ableben. Als Entrepreneur aus Leidenschaft hat er mit 16 sein erstes Gewerbe angemeldet und ist inzwischen Spezialist für komplizierte oder schwierige Themen – wie den Tod (exmedio.de) oder Versicherungen (selbermakler.de).

ds-magnus_schmidtMagnus Schmidt (scoo.me)
Magnus Schmidt gründete im Mai 2014 das Scooting Sharing-Angebot scoo.me. Zuvor war der ausgewiesene Experte für Digital-Marketing und Business Development in verschiedenen leitenden Funktionen tätig – zuletzt für Payback. Dort übernahm er im Juli 2012 die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Digital Marketing. Weitere Stationen mit Führungsverantwortung waren unter anderem United Internet Media, webmiles und Yoc.

ds-Sven-ZuschlagSven Zuschlag (smapOne)
Sven Zuschlag ist Gründer & Vorstand der smapOne AG mit Schwerpunkt auf Strategie und Sales & Marketing. Bis 2014 leitete er den Solution-Partner-Channel bei Microsoft. Als Vertriebsleiter verantwortete er 200 direkt betreute Lösungs-Partner mit ungefähr 550 Niederlassungen. Als studierter Diplom-Betriebswirt mit über 18 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Unternehmen und Rollen kennt er die Trends und die Anforderungen von Unternehmen an moderne IT genau.

Passend zum Thema: “5 Lügen, die jeden Startup-Traum komplett zerstören

Foto: Businessman frightened by a stats sudden collapse from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle