Gastbeitrag von Paolo Anania Die 4 wichtigsten Fähigkeiten fürs Content Marketing

Wer schreiben kann, ist im Content Marketing klar im Vorteil. Natürlich ist es hilfreich, gut formulieren zu können und sich eines reichhaltigen Wortschatzes zu bedienen. Aber die Kunst des Schreibens zeichnet sich in Ritika Puris Augen vor allem dadurch aus, mit voller Überzeugung zu schreiben.
Die 4 wichtigsten Fähigkeiten fürs Content Marketing

Content Marketing ist ein wichtiger Bestandteil moderner Marketing- und Kommunikationsplanung eines jeden Unternehmens. Hierbei ist viel Fingerspitzengefühl gefordert. Denn guter Content lässt sich weder berechnen, noch durch das strikte Befolgen erprobter Techniken erzeugen. Um die Leserschaft mit inspirierenden Inhalten zu fesseln, bedarf es eines ausgeprägten Instinkts und guter Kenntnis der Zielgruppe sowie gewisser grundlegender Fähigkeiten. Ritika Puri, Gründerin der Content-Marketing Agentur Storyhackers, spricht über diese Fähigkeiten und wie sie sich erfolgreich einsetzen lassen.

Fähigkeit 1: Die Kunst des Schreibens
Wer schreiben kann, ist im Content Marketing klar im Vorteil. Natürlich ist es hilfreich, gut formulieren zu können und sich eines reichhaltigen Wortschatzes zu bedienen. Aber die Kunst des Schreibens zeichnet sich in Ritika Puris Augen vor allem dadurch aus, mit voller Überzeugung zu schreiben. Der Ratschlag lautet: Schreiben Sie über Dinge, die Sie persönlich und beruflich interessieren! Ihre Worte erhalten dadurch das Gewicht und die Durchschlagskraft, um Ihre Leserschaft zu überzeugen und zu inspirieren. Selbst, wenn das Vokabular nicht dem eines Schriftstellers gleicht.

Fähigkeit 2: Freunden Sie sich mit der Ungewissheit an
Bei der Erstellung einer Content-Kampagne weiß man vorher nie, wie erfolgreich sie sein wird. Natürlich helfen ein umfangreiches Wissen, langjährige Erfahrung und ein gutes Gespür für die Zielgruppe. Eine Erfolgsgarantie ist dies jedoch noch lange nicht. Ritika Puris Ratschlag lautet, die Ungewissheit einfach als Teil der Aufgabe zu akzeptieren, sich daran zu gewöhnen und damit anzufreunden.

Ganz praktisch bedeutet das: Bewahren Sie Ruhe, testen Sie, experimentieren Sie. Sie haben eine vielversprechende Idee? Gut, machen Sie eine kleine Testkampagne. Oftmals werden Ihnen bereits bei der Erstellung eines solchen Tests die Stärken und Schwächen Ihrer Idee auffallen. Ist dem nicht so, werden Sie spätestens durch die erste Resonanz der Leserschaft schlauer. Wer dies konsequent praktiziert, wird nicht nur mit erfolgreicheren Kampagnen belohnt. Er trainiert auch jedes mal sein Bauchgefühl und sammelt wichtige Erfahrungen für zukünftige Kampagnen.

Fähigkeit 3: Der Blick für das Wesentliche
Auch hier spielt die Ungewissheit wieder eine Rolle. Während der Entwicklung einer Content-Kampagne werden Sie sich zwangsläufig fragen: Macht das Sinn? Wie viel Sinn macht es? Würde es anders mehr Sinn machen? Die Versuchung ist groß, die Kampagne in Frage zu stellen, Teile zu ändern oder sich gar von der kompletten Idee zu verabschieden. Geben Sie nicht so schnell auf!

Wenn die Idee kein Potenzial hätte, hätten Sie gar nicht erst mit der Ausarbeitung begonnen. Richten Sie deshalb Ihren Blick auf das Wesentliche und finden Sie einen Weg, das volle Potenzial auszuschöpfen, anstatt blind zu hinterfragen. Entwickeln Sie ein Auge dafür, was wahrscheinlich funktionieren wird, probieren Sie, experimentieren Sie, machen Sie Tests. Bleiben Sie fokussiert und geduldig. So finden Sie heraus, wie sich Ihre Idee am erfolgreichsten Umsetzen lässt.

Bei alldem zählt auch: Es geht um digitale Kommunikation, und die Lesegewohnheiten der User im Netz sind anders als etwa bei einer gedruckten Tageszeitung. Kürzere Texte, schnell konsumierbare Formate sind oft die bessere Wahl.

Fähigkeit 4: Etablieren Sie sich selbst als Gütesiegel für hochwertigen Content
Besonders erfolgreich wird Ihr Content-Marketing, wenn Sie nicht nur den Content-, sondern auch sich selbst vermarkten. Liefern Sie als Autor konstante Qualität ab, um an Glaubwürdigkeit zu gewinnen. So werden sich die Leser Ihren Beiträgen offener widmen und Ihren Content bereitwilliger teilen. Wenn Sie es richtig gut machen, werden Ihre Beiträge irgendwann alleine schon aus dem Grund gelesen, weil sie von Ihnen stammen. Ab diesem Punkt wird Ihr Name zur Marke. Pflegen Sie diese Marke mit beständiger Qualität, achten Sie auf die Resonanz Ihrer Leserschaft und bleiben Sie sich selber treu.

Fazit
Content-Marketing lässt sich nicht durch bloße Theorie, sondern nur durch praktische Erfahrungen erlernen. Kleinere Fehler müssen im Lernprozess in Kauf genommen werden, denn sie werden schließlich mit wertvollen Erkenntnissen belohnt. Die gesammelten Erfahrungen verdichten sich zu einem immer stärker werdenden Bauchgefühl, welches Ihnen trotz der vielen Unwägbarkeiten im Content-Marketing sicher den Weg weisen wird. Bleiben Sie beharrlich und ausdauernd, und Sie werden große Erfolge erzielen.

Passend zum Thema: “5 Tipps, wie man den richtigen Content fürs Marketing findet“, “10 Tipps für die Nutzung von Content Marketing für SEO” und “5 Gründe, warum viele Content Marketing-Strategien scheitern“.

Zur Person
Paolo Anania ist Gründer und CEO von Granpasso, einem Düsseldorfer Full-Service Dienstleister für digitale Transformation (www.granpasso.de). Das Hybridunternehmen aus Strategieberatung und Digital-Agentur berät internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen auf dem Weg in und durch die digitale Welt. Als Vorstandsmitglied beim Bund Junger Unternehmer – BJU Düsseldorf-Niederrhein kümmert sich Paolo Anania zudem in besonderer Weise um Startups aus der Region und unterstützt Neugründer mit seinem Knowhow. Etablierte Unternehmen greifen auf seine Expertise als Keynote-Speaker zurück.

Foto: Handwriting of Content Marketing word in notebook on the wood table from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle