5 neue Start-ups expertiger, passt24, Kindhochdrei, realbest, JoinMyMeal

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir expertiger, passt24, Kindhochdrei, realbest und JoinMyMeal vor. expertiger etwa verspricht "Computersupport von Experten" - in Echtzeit.
expertiger, passt24, Kindhochdrei, realbest, JoinMyMeal

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

expertiger hilft bei PC-Problemen

Hilfreich: Auf den lustigen Namen expertiger, hört eine Münchner Plattform, die “Privatkunden und Selbständigen unkompliziert sofortigen Computersupport von Experten” verspricht. Das Start-up setzt dabei auf Computerhilfe per Telefon und Fernwartung. “Als Informatiker waren wir immer der Ansprechpartner bei Computerproblemen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Daher kamen wir auf die Idee, aus dieser Unterstützung ein Produkt zu machen”, teilen die Macher (Stefan Gersmann und Lutz Küderli) mit. “Wir werden durch das Crowd-Sourcing von Online-Dienstleistungen den eCommerce-Markt nachhaltig verändern” sind sich die Bajuwaren sicher.

passt24 liefert passende Versicherungsvermittler

Vergleichen lohnt immer: passt24 bringt sich als “neuartiges, verbraucherfreundliches und kostenloses Vergleichsportal für Versicherungen” ins Spiel. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die persönliche Beratung. Diese hält Stephan Heiss, einer der Gründer und Geschäftsführer von passt24, “für enorm wichtig. Kunden sollten sich nicht ausschließlich am Preis orientieren. Sondern auch daran, ob der jeweilige Versicherungsumfang auch zu ihnen passt.” Die Plattform will sich Beiträgen der angeschlossenen Versicherungsvermittler refinanzieren – und nicht über Provisionen beim Versicherungsabschluss.

Kindhochdrei bietet Curated Shopping für Kinder

Klamotten-Zusammenstellung für Kids: Curated Shopping ist aktuell im Trend, nun gibt es das Angebot mit Kindhochdrei (www.kindhochdrei.de) auch für Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Eltern füllen einen Fragebogen aus, in dem neben Geschlecht und Größe auch der gewünschte Kleidungsstil ermittelt wird. Nach einem Beratungsgespräch stellen die Kinderkleidungsexperten zwei bis drei Kinder-Outfits zusammen und schicken sie versandkostenfrei zu. Die Eltern entscheiden zu Hause, was sie behalten, und schicken die übrigen Klamotten wieder zurück. Die Gründerin Nina Böing betreibt ihren Shopping-Dienst von Berlin aus.

realbest verkauft Immobilien

Immobilien gehen immer: Das Berliner Start-up realbest, welches von Mathias Baumeister und Axel Winckler geführt wird, positioniert sich als “Netzwerk für Immobilien-Verkäufer, -Käufer und ausgewählte Makler”. Verkäufern will das Netzwerk helfen, die “die Anzahl an qualifizierten Kundenkontakten” zu erhöhen. Käufern wiederum will das Start-up “Zugang zu attraktiven Immobilien und allen Verkaufsunterlagen” bieten. Alles in allem will das junge Unternehmen “die Immobilienbranche transparenter und effizienter” gestalten. Ein interessanter Markt – gerade in Berlin -, der noch viel mehr webbasierte Professionalisierung und Transparenz gebrauchen kann.

Mit JoinMyMeal sein Essen teilen

Lecker: JoinMyMeal, eine “Vermittlungsplatform für Gerichte von Privat an Privat” klingt irgendwie witzig. “Jeder für den es sich nicht lohnt für sich alleine zu kochen, kann bei JoinMyMeal sein Essen anbieten und so mit anderen teilen. Der Koch kann auswählen, ob andere Leute das Essen bei ihm abholen können oder mit ihm zusammen speisen”, teilt Manuel Ufheil mit. Ein Konzept, dass an Mealsharing.de und andere Plattformen erinnert. “Wir haben sehr gute Resonanz in München bekommen und es gibt fast jeden Tag etwas zu Essen auf JoinMyMeal”, berichtet Ufheil weiter.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

  • KEAL

    zu “Join my Meal” – im Grunde eine total nette Idee. Aber mich würde interessieren wie der Schutz bzgl. Adresse etc. gewährleistet wird. Gibt es Verifizierungen?

Aktuelle Meldungen

Alle