bodalgo

  • Firmenname:
  • URL:http://www.bodalgo.com
  • Gründer:Armin Hierstetter
  • Gründungsjahr:2008
  • Firmensitz:M?nchen
  • Geschäftsmodell:Marktplatz für Sprecher
  • Kontakt:info (at) bodalgo (punkt) com

Neueste Artikel

Alle

"Nicht hinwerfen - durchbeißen" Armin Hierstetter über seine spannende Reise als Sologründer

Armin Hierstetter über seine spannende Reise als Sologründer
Mittwoch, 15. Oktober 2014 Alexander Hüsing

Armin Hierstetter, Gründer von bodalgo, ist Sologründer aus Überzeugung. “Was ist denn die Alternative? Angestellt zu sein für mich jedenfalls nicht mehr”, sagt er. Natürlich sei der Sprung immer mit Risiko verbunden. Wer es aber durchziehe, „auf den wartet eine sehr spannende Reise“.

Themenschwerpunkt Sologründer Einzelgründer müssen nicht immer kleine Brötchen backen

Einzelgründer müssen nicht immer kleine Brötchen backen
Montag, 6. Oktober 2014 Alexander Hüsing

Sologründer, also Gründer die als Einzelperson ein Start-up hochziehen, müssen schwer ackern. In unserem Themenschwerpunkt Sologründer beschäftigen wir uns in den kommenden Tagen ausführlich mit deutschen Einzelkämpfern. Denn es gibt auch in Deutschland erfolgreiche Einzelgründer.

Sprecher-Markplatz bodalgo peilt Umsatz im unteren sechsstelligen Bereich an

Sprecher-Markplatz bodalgo peilt Umsatz im unteren sechsstelligen Bereich an
Donnerstag, 16. September 2010 Yvonne Ortmann

Seit Anfang 2008 betreibt Armin Hierstetter bodalgo (www.bodalgo.com), einen Marktplatz für Sprecher. Für die erste Version seiner selbstprogrammierten Homepage schämt er sich heute. Vor allem freut er sich aber über die Veränderungen, die […]

Letzte Kommentare

Carsten sagt:Ich finde die Idee gut, das Layout erinnert mich zwar sofort an XING ;) aber als negativ empfinde ich das nicht. Auch den Vorwurf von Angelos kann ich nicht nachvollziehen, der Premiumbeitrag ist zwar relativ hoch, aber vermutlich hält das solche Leute wie Angelos ab sich zu registrieren und damit die Qualität der Datenbank hoch. Das Problem bei solchen Modellen ist ja eine möglichst einfache Monetarisierung zu erreichen. Man kann sicherlich "fairere" Wege finden, wie z.B. prozentual vom Projekt, aber das kompliziert alle Vorgänge ungemein. Davon abgesehen bieten Sprecher (wie andere auch) eine Dienstleistung an, und wer anbietet muss in der Regel um einen Auftrag werben. Wenn man vergleicht, was die Gelben Seiten für einen Eintrag haben wollen, der sicherlich in solchen Sparten weniger bringt, ist das nicht teuer. Immer vorausgesetzt, der Dienstleister (Sprecher) ist sein Geld wert :) Den Bereich Model/Schauspieler sehe ich allerdings kaum noch als Nische, hier ist doch einiges an Plattformen auf dem Markt. Und wenn ich so eine Plattform nutze, dann vor allem deswegen, um mir Zeit zu sparen und mich nicht mit "nicht-professionellen" rumärgern zu müssen. Ich werde die Plattform auf jeden Fall bei zukünftigen Sprecherrecherchen berücksichtigen :)

Armin Hierstetter sagt:Und genau deshalb gibt es auch monatliche Mitgliedschaften für 19,90 Euro. So kann man ohne große Investition feststellen, ob bodalgo etwas für einen selbst bringt oder nicht. Die stetig wachsende Zahl an Premiummitgliedern zeigt ja auch ganz klar, dass die Rechnung für die Sprecher aufgeht (die ja sonst nicht Premium-Mitglied bleiben würden), denen bodalgo seit Gründung übrigens mehr als 1.000.000 Euro in die Kassen gespült hat. Dazu kommt noch, dass die Basis-Mitglieder völlig kostenlos davon profitieren, auf Europas größter Plattform für Sprecher gelistet zu sein und dort direkt, also auch ohne Premium-Mitgliedschaft, direkt von Auftraggebern kontaktiert werden können. Von Abzocke kann da wohl kaum die Rede sein. Diesen Vorwurf hat übrigens auch noch kein einziges uns gegenüber geäußert.

Kurzmitteilungen: Web.de, Gameforge, bodalgo, Dating im Netz, StartUp Lounge

Montag, 27. Oktober 2008 Alexander Hüsing

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Neue Strategie im Hause Web.de (www.web.de): Der deutsche Webdino will zum zentralen Kommunikationspunkt im Internet aufsteigen. “Statt sich nacheinander bei studiVZ, Xing oder Facebook einzuloggen, […]