dreamcheaper

US-Investor schnappt sich das insolvente DreamCheaper

US-Investor schnappt sich das insolvente DreamCheaper

US-Investor schnappt sich das insolvente DreamCheaper
Mittwoch, 18. April 2018
Vonds-Team

+++ Ein bisher nicht namentlich bekannter US-Investor aus dem Reisesegment übernimmt das insolvente Berliner Travel-Startup DreamCheaper – wie Gründerszene berichtet. DreamCheaper schlitterte Ende Januar in die Insolvenz. #StartupTicker

Millionenschweres DreamCheaper steht vor dem Aus

Millionenschweres DreamCheaper steht vor dem Aus

Millionenschweres DreamCheaper steht vor dem Aus
Samstag, 27. Januar 2018
Vonds-Team

+++ DreamCheaper ist insolvent. Holtzbrinck Ventures, Global Founders Capital, der Investmentarm von Rocket Internet, TruVenturo und einige Business Angels investierten in den vergangenen Jahren rund 2,5 Millionen Euro in DreamCheaper. #StartupTicker

DreamCheaper bekommt erneut Millionen-Investment

DreamCheaper bekommt erneut Millionen-Investment

DreamCheaper bekommt erneut Millionen-Investment
Dienstag, 18. April 2017
Vonds-Team

+++ Holtzbrinck Ventures, Global Founders Capital, der Investmentarm von Rocket Internet, TruVenturo und einige Business Angels investieren erneut in DreamCheaper. Diesmal fließen 1,5 Millionen Euro in das Unternehmen, das Hotelbuchungen günstiger machen will. #StartupTicker

“Unser Modell lebt von Vertrauen und Verständnis”

“Unser Modell lebt von Vertrauen und Verständnis”

“Unser Modell lebt von Vertrauen und Verständnis”
Freitag, 27. Januar 2017
VonChristina Cassala

Jeden Freitag beantwortet ein Gründer oder eine Gründerin unseren standardisierten Fragebogen. Der Fragenkatalog lebt von der Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Fragen, die alle Gründerinnen und Gründer beantworten müssen – diesmal antwortet Nathan Zielke von DreamCheaper.

DreamCheaper holt sich Geld bei Rocket Internet ab

DreamCheaper holt sich Geld bei Rocket Internet ab

DreamCheaper holt sich Geld bei Rocket Internet ab
Donnerstag, 12. November 2015
VonAlexander Hüsing

In unserer “Neue Deals”-Rubrik gibt es Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um DreamCheaper, Mobile Event Guide, Bjooli, Caremondo und Jameda. Tomorrow Focus etwa verkauft Jameda an Burda Digital. Der Kaufpreis beträgt 46,8 Millionen Euro.

alloys2b, AnyDesk, Payfriendz  – und mehr heiße Start-ups

alloys2b, AnyDesk, Payfriendz – und mehr heiße Start-ups

alloys2b, AnyDesk, Payfriendz  – und mehr heiße Start-ups
Dienstag, 5. August 2014
Vonds-Team

Viele der Start-ups, über die wir täglich berichten, sind die mehr als einen kurzen, flüchtigen Blick wert. Mit 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte, präsentieren wir an dieser Stelle wieder mehrere junge, digitale Unternehmen, die sich jedermann einmal ansehen sollte.

Mit DreamCheaper beste Hotelzimmerpreise ergattern

Mit DreamCheaper beste Hotelzimmerpreise ergattern

Mit DreamCheaper beste Hotelzimmerpreise ergattern
Dienstag, 15. Juli 2014
VonChrista Goede

DreamCheaper – träume günstiger. Bei diesem Start-up ist der Name Programm: Die Berliner versprechen ihren Kunden die Optimierung des Hotelzimmerpreises nach bereits erfolgter Buchung. So können die Auftraggeber sicher sein, stets den günstigen Preis für ihr Hotelzimmer zu bekommen.