#Podcast

#EXKLUSIV Flink-Bewertung liegt bei 900 Millionen Dollar

Der Flash-Supermarkt Flink konnte vergangene Woche 240 Millionen Dollar einsammeln. Die Bewertung von Flink lag nach unseren Informationen bei rund 900 Millionen Dollar (Post-Money). Damit ist Flink auf dem Weg zum Unicorn-Status.
#EXKLUSIV Flink-Bewertung liegt bei 900 Millionen Dollar
Dienstag, 8. Juni 2021Vonds-Team

Delivery-Hero-Investor Prosus, der Staatsfonds Mubadala (Abu Dhabi) und US-Investor Bond (Airbnb, Uber) investierten vergangene Woche 240 Millionen US-Dollar in den Flash-Supermarkt Flink. Dem Unternehmen, das Lebensmittel in 10 Minuten liefert, lagen zuletzt drei Übernahmeangebote vor – von Gorillas, Getir und goPuff. Hinter dem Flink stecken vor allem Christoph Cordes (Fashion4Home, Home24), Oliver Merkel (Bain & Company) und Julian Dames (Foodora) – siehe auch  “Investmentrunde statt Exit: Flink sammelt 240 Millionen ein“.

Die Bewertung von Flink lag in der aktuellen Investmentrunde bei rund 900 Millionen Dollar (Post-Money). Damit ist Flink auf dem Weg zum Unicorn-Status. Im Zuge der Finanzspritze verkündete Flink auch eine Partnerschaft mit Rewe. Der Handelsriese investierte zudem auch in die Jungfirma. Das Investment lag aber unter 10 Millionen Euro. Und noch ein Nachklapp zu den Übernahmeangeboten, diese lagen wohl zwischen 400 und 600 Millionen Euro. Mehr im aktuellen Insider-Podcast.

Insider #104 – Der Podcast

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr bei Amazon Music – Apple Podcasts – Castbox – Deezer – Google Podcasts – iHeartRadio – Overcast – PlayerFM – Podimo – Spotify – SoundCloud oder per RSS-Feed abonnieren.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): ds