#Umfrage

“Die Knappheit an guten Entwicklern ist nicht so groß”

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik? "In Köln ist es nicht so schwer, zu den führenden, kulturellen Startups zu gehören – anders als in Berlin, Hamburg und München. Da ist der Wettbewerb natürlich viel größer", sagt Alexander Müller von Greator.
“Die Knappheit an guten Entwicklern ist nicht so groß”
Donnerstag, 17. Dezember 2020Vonds-Team

In Köln gibt es schon lange eine sehr umtriebige und aktive Startup-Szene.  Über 400 kleine und große Startups, über 30 Coworking Spaces, verschiedene Hubs, Inkubatoren und mehrere Events machen die Stadt am Rhein zu einem der Startup-Hotspots im Lande. Was aber ist im schönen Köln einfacher als im Rest der großen Republik? Hier einige Antworten von waschechten Colognepreneuren.

Die große Anzahl an Informatikern, welche an der RWTH oder FH Aachen studieren. In Köln und dem Umland ist die Knappheit an guten Entwicklern nicht so groß wie in anderen Standorten Deutschlands. Dadurch wird eine gute und digitale Umsetzung mit einem gut aufgestellten Team eher möglich.
Sebastian Roßkothen, Herr Westermann

Auch wieder das Netzwerken! Der Grund dafür ist die super lockere und offene Art der Kölner. Hier kommst du ganz leicht in Kontakt und kannst dich sehr schnell austauschen. Das ist auch kein Wunder! Schließlich ist Köln die Hochburg des Karnevals.
Joanna Krupa, Querido Mundo

In Köln ist es nicht so schwer, zu den führenden, kulturellen Startups zu gehören – anders als in Berlin, Hamburg und München. Da ist der Wettbewerb natürlich viel größer.
Alexander Müller, Greator

Die Offenheit der Kölner macht es leicht für neue Mitarbeiter, sich zu integrieren.
Michel Nicolai, epilot

Die Kölner*innen fahren 365 Tage im Jahr Fahrrad. Wir Gründer sind hier gut vernetzt und gefestigt. Um den ersten Standort zu etablieren, ist Köln perfekt für smartvélo!
Henry Horn, smartvelo

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock