#DealMonitor

#EXKLUSIV BlueYard investiert in Yotribe – die Hipster-Variante von Zoom

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Die RAG-Stiftung und NRW.Bank investieren einen einstelligen Millionenbetrag in Masterplan.com aus Bochum
#EXKLUSIV BlueYard investiert in Yotribe – die Hipster-Variante von Zoom
Dienstag, 25. August 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 25. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Yotribe
+++ Der Berliner Kapitalgeber BlueYard investiert eine unbekannte Summe in Yotribe. Das junge Berliner Startup entwickelt eine Plattform, mit der sich Nutzer in virtuellen Räumen austauschen können. Anders als bei Zoom und Co. ist es dabei jederzeit möglich, sich in Kleingruppen aufzuteilen und miteinander zu reden. Yotribe, das 2020 von Leonard Witteler, Stephane Roux und Pascal Steck gegründet wurde, ist damit quasi die Hipster-Variante von Zoom. BlueYard hält nun 15,8 % an Yotribe. Weitere Infos gibt es im aktuelle Insider-Podcast. #EXKLUSIV

Masterplan.com
+++ Die RAG-Stiftung und NRW.Bank investieren in Form eines Wandeldarlehens einen einstelligen Millionenbetrag in Masterplan.com aus Bochum – siehe RP Online. Zuvor wanderten schon mehrere Millionen in den Video-Lerndienst, der sich an Unternehmen und deren Mitarbeiter richtet. Mit Masterplan.com bauen Stefan Peukert und Daniel Schütt bereits ihr zweites Startup in Bochum auf. Zuvor bauten sie Employour, das 2010 an den Start ging, auf. Zu den Investoren von Masterplan.com gehören insbesondere DvH Ventures und Tengelmann Ventures.

Wechselpilot
+++ Das Hamburger Family Office Tertium investiert 1,1 Millionen Euro in das Startup Wechselpilot. Weitere 400.000 Euro stammen von Bestandsinvestoren – siehe Gründerszene. Hinter Wechselpilot verbirgt sich ein digitaler Wechselservice, der für Privat- und Gewerbekunden die langfristige Optimierung von Strom- und Gaskosten übernimmt. Das Hamburger Startup wurde 2016 von Maximilian Both und Jan Rabe gegründet.

Boomerang Ideas
+++ Die Digitalagentur Panter und Business Angels wie Jean-Marc Hensch investieren eine sechsstellige Summe in  das 2018 gegründete Startup Boomerang Ideas. Die Jungfirma aus Zürich kümmert sich um “strukturierte Marktforschung auf Social Media”. Mit Boomerang Ideas kann jeder, ob Product Manager, Politiker oder Angestellter, in drei Schritten über eine Online-Plattform seine eigene Umfrage inklusive Zielgruppendefinition erstellen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74