#Umfrage “Großstadt-Flair mit heimischer Wohlfühlzone”

Was ist in Köln einfacher als im Rest der Republik? "Die „trink doch ene mit“ Kultur der Rheinländer lässt viele Erstkontakte schneller geschehen und spart Zeit. Köln ist eine Speed-dating Metropole, was für Start-ups extrem hilfreich ist!", sagt Jörg Hubrig von Double Spring Box.
“Großstadt-Flair mit heimischer Wohlfühlzone”

In Köln gibt es schon lange eine sehr umtriebige Startup-Szene. Zahlreiche große und kleine Jungfirmen haben ihren Sitz in der Domstadt. Was aber ist in Köln einfacher als im Rest der Republik? Hier einige Antworten von waschechten Colognepreneuren.

ForkOn hat eine Softwarelösung für ein effektiveres Gabelstaplerflottenmanagement entwickelt. Da viele Logistikunternehmen und Konzerne, die große Staplerflotten besitzen im Rhein-Ruhr-Gebiet ihren Hauptsitz haben, sind die Wege zu unseren Kunden kurz. Außerdem gewinnen wir durch den persönlichen Kontakt zu der Branche vor Ort auch kontinuierlich neue Kunden, sowohl aus der Region als auch darüber hinaus, hinzu. Wir sind aber nicht nur nah an den Kunden, sondern auch nah an den Fachkräften. Die zentrale Lage von Köln macht es uns leichter Mitarbeiter zu finden. Wir profitieren von einem riesigen Einzugsgebiet und das die Stadt mit ihrem großen Angebot für viele ein attraktiver Standort ist.
Tim Klauke, ForkOn

Kontakte knüpfen. Eben der Kölsche Klüngel.
Jérôme Glozbach de Cabarrus, GoLeyGo

Die „trink doch ene mit“ Kultur der Rheinländer lässt viele Erstkontakte schneller geschehen und spart Zeit. Köln ist eine Speed-dating Metropole, was für Start-ups extrem hilfreich ist!
Jörg Hubrig, Double Spring Box

Für uns ist Köln einfach eine der herzlichsten und wärmsten Städte Deutschlands. Mit der multikulturellen Gesellschaft und der rheinischen Mentalität gibt es hier eine besondere Offenheit und Lockerheit. Köln verbindet in unseren Augen also perfekt Großstadt-Flair mit heimischer Wohlfühlzone.
Michael Keusgen, ella

Das liegt vielleicht weniger an Köln als solches, als mehr an der Größe der Stadt: Köln ist groß genug, dass man Zugriff auf alle Ressourcen bekommen kann, die man theoretisch braucht, um auch große Projekte umzusetzen – also Personal, Kapital, Universitäten etc. – und noch klein genug, dass man sich kennt und vor allen Dingen gerne hilft.
Mario Konrad, Ryzon

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.