DIGITALE LEUTE Alle Themen und Speaker des Digitale Leute Summits 2019

Drei Wochen vor dem Digitale Leute Summit steht das Programm für Deutschlands einzige fachübergreifende Konferenz für Produktmanagement, UX Design und Software-Entwicklung. Ein Überblick zum 28. November mit 52 Speakerinnen und Speaker im Kölner Palladium.
Alle Themen und Speaker des Digitale Leute Summits 2019

Das Programm ist komplett. Der DL Summit ist Deutschlands einzige fachübergreifende Konferenz  für Produktmanagement, UX Design und Software-Entwicklung. Am 28. November kommen 52 Speakerinnen und Speaker von 47 digitalen Top-Companies nach Köln, um auf hohem Niveau über alle Facetten der digitalen Produktentwicklung zu sprechen. Rund 1000 Besucherinnen und Besucher werden von diesen Experten lernen, wie sie ihre Teams bestmöglich organisieren können.


In diesem Artikel sagen wir euch
  • Warum wir den Summit mit den Tracks Engineering, Product & Design an der Organisation crossfunktionaler Teams ausrichten.
  • Welche Schwerpunktthemen wir beim Summit gesetzt haben.
  • Welche Speaker euch beim Summit erwarten.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, maximale Fachlichkeit zu transportieren.

Was macht Airbnb besser als andere Plattform-Companies? Wie hat Tinder es geschafft, in nur wenigen Monaten ein aufwändiges Video-Feature in die Dating-App einzubauen? Wie verarbeitet Amazon die Daten von Millionen Nutzern des Voice-Assistenten Alexa? Wie schafft Zalando ein personalisiertes Angebot für Millionen Kunden?

Beim Digitale Leute Summit werden einige der besten und erfolgreichsten Tech-Companies in Fireside Chats, Interviews, Case Studies und Breakout Sessions verraten, wie sie es mit ihren Teams erreicht haben, dass die Nutzerinnen und Nutzer das bestmögliche Produkt erhalten.

 

Die Besucher sollen auf unserer Konferenz die gleiche kollaborativeinspirierende und motivierende Atmosphäre spüren, die sie auch in ihren EPD-Squads haben. An der Schnittstelle von Tech, Product und Design entscheidet sich, ob eine faszinierende Idee auch zu einem großartigen Produkt wird. Darum sind diese Disziplinen die drei Säulen unserer Veranstaltung.

Dazu setzen wir inhaltliche Schwerpunkte, die aktuelle Themen und viel diskutierte Fragestellungen der digitalen Produktentwicklung wiederspiegeln. Diese Themen und die zugehörigen Speaker wollen wir euch nun vorstellen.

AI und Data Science

Eines der ganz großen Themen der Produktentwicklung ist der Einsatz von Machine Learning und Data Science. Eine Reihe von Speakern werden sich diesem Themenkomplex aus unterschiedlichen Richtungen nähern.

Dat Tran von Axel Springer AI wird praktische Anregungen geben, wie ihr Machine Learning-Anwendungen mit leanen Methoden bauen könnt.

Sade Snowden-Akintunde kommt von New York nach Köln um zu berichten, wie bei Codecademy die nicht-technischen Teams und Mitarbeiter mit Data Science vertraut gemacht werden.

Fabian Dill, Geschäftsführer von DieProduktmacher, verrät euch seine fünf Prinzipien, mit denen Data Science zu einem essentiellen Teil der Produktentwicklung wird.

Außerdem zu Data Science dabei 

Remote Work

Mit Remote Work sind Unternehmen in der Lage, sehr schnell mit den besten Entwicklern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, und so Produkte auf höchstem Niveau zu entwickeln.

Wie ihr euer Unternehmen in eine Remote-First-Company verwandelt, erfahrt ihr von Jonas Spengler, CTO der Outdoor-App Komoot, der mit seiner Firma diesen Weg erfolgreich gegangen ist.

Hailey Temple vom Kollaborationstool Mural zeigt euch hands-on, wie ihr Brainstormings, Meetings und Zusammenarbeit verbessert, egal, wo eure Mitarbeiter sich gerade aufhalten.

Fritz Gerhard vom Software-Unternehmen Codecentric arbeitet mit on-site Mitarbeitern genauso wie mit Entwicklern in ganz Europa. Er wird euch zeigen, wie ihr die damit verbundenen Herausforderungen bewältigt.

Außerdem zu Remote Work dabei ist Tim Herbig, der Best Practices for Remote Teams vorstellt.

Product Leadership

Wo Hierarchien flacher werden und Teams weitgehend autonom arbeiten, muss sich auch Führung verändern. Statt top-down Anweisungen zu verteilen, geht es nun um Enablement, Kommunikation und darum, Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

Jochen Jaser ist CIO bei HRS. Er verrät, wie er die Produktentwicklung bei der Business Travel Plattform aufstellt und agile Methoden in Prozesse auf Geschäftsführungsebene integriert.

Colleen Graneto hat mit Experiences und Payment bereits zwei wichtige Produkt-Teams bei Airbnb geleitet. Sie ist genau die richtige, um euch zu zeigen, wie sie mit ihren Teams eine ohnehin schon erfolgreiche Plattform weiterentwickelt.

Benoit Terpereau hat als VP Product bei Deezer eine besondere Herausforderung: Er muss einen Streamingservice für 180 internationale Märkte skalieren. Wie er das schafft, verrät er auf dem Summit.

Mit Stephanie Kaiser, die als Mitgründerin und Co-Geschäftsführerin von Heartbeat Labs tätig ist, haben wir dazu eine der absoluten Expertinnen in Deutschland für Digital Healthcare auf der Bühne.

Product Design

Die Anforderungen der Nutzer an die einzelnen Komponenten eines Produkts werden immer wichtiger. Wo früher ein UX-Designer für den Look and Feel des ganzen Produkts verantwortlich war, existieren inzwischen eine Fülle von Rollen und Aufgaben rund um Produktdesign. Diesen veränderten Anforderungen an Design tragen wir beim Summit Rechnung.

Scott Weiß von Babbel ist ein Design-Veteran, der schon zu Zeiten des ersten Macs bei Apple gearbeitet hat. Er wird euch zeigen, wie bei der Sprachlern-App User-Feedback gesammelt und verarbeitet wird.

Wenn ihr die Design Sprint-Methode in eurem Unternehmen ausprobieren wollt, dürft ihr auf keinen Fall den Slot mit Brittni Bowering verpassen. Brittni hat Dutzende Design Sprints für die Top-Agentur AJ&Smart durchgeführt und wird euch verraten, wir ihr einen Design Sprint zum Erfolg führt.

Oliver Pitsch ist Head of UX beim Kölner Dienstleister Trusted Shops und wird euch zeigen, an welchen Punkten in der Produktentwicklung das Design-Team den Lead haben muss und wie es diesem Anspruch gerecht wird.

Außerdem zu Product Design dabei 

Fintech

In Fintech steckt gewaltiges Innovationspotenzial. Das zeigt zum Beispiel die Mobile-First Bank N26, eines der am höchsten bewerteten deutschen Startups zur Zeit.

Product Lead Kristina Walcker-Mayer wird euch beim Summit erklären, wie ihr den Shift von Desktop-First zu Mobile-First schafft.

Mateo Vondey von Auxmoney ist Experte für Customer Centricity, der euch zeigt, mit welchen Methoden das Düsseldorfer Fintech es schafft, immer auf die Nutzer fokussiert zu bleiben.

Vom schwedischen Fintech Klarna kommt Emilia Severin zu uns. Klarna hat mit der Klarna Card erstmals ein physisches Produkt gestartet, und Emilia wird uns zeigen, wie das zur Digitalstrategie des Unternehmens passt.

Philipp Panizza und Markus Kuchnia vom Finanzdienstleister Interhyp sprechen darüber, wie das Unternehmen auf 13 agile Teams gewachsen ist.

E-Commerce

Mit Amazon, Asos und Zalando haben wir drei der erfolgreichsten wie prägenden E-Commerce-Unternehmen unserer Zeit dabei.

Khushboo Jha war als Product Ownerin beim Voice Assistenten Alexa und wird über die Zukunft von Voice Interfaces sprechen.

Terhi Hänninen und Vilma Sirainen zeigen euch, wie Zalando personalisierte User Experiences geschaffen hat.

Marc Abraham ist als Product Owner bei Asos.com. Er gibt euch Tipps, wie ihr die alltäglichen Probleme, Frustrationen und Reibungspunkte in der Produktentwicklung in den Griff bekommt.

Ergänzt wird der Themenbereich durch Michael Wegener. Der Geschäftsführer von TFN ist einer der erfahrensten E-Commercler in Deutschland, der mit Otto, Ebay und Breuninger zusammengearbeitet hat. Gemeinsam mit Sven Christian Andrä von der Klingel-Gruppe wird er zeigen, wie sie den Switch von monolithischen Shop-Softwaresystemen zu einer flexiblen Container-Infrastruktur geschafft haben.

Nachhaltigkeit und Mobilität

Nachhaltigkeit ist eines der großen gesellschaftlichen Themen, dem auch wir uns nicht verschließen wollen. Digitale Technologie kann uns helfen, unseren Alltag bewusster und ressourcenschonender zu bewältigen.

Philipp Baumann, CPO von der Suchmaschine Ecosia, wird konkrete Wege aufzeigen, wie digitale Produkte davon profitieren können, wenn sie nachhaltig gedacht und entwickelt werden.

Kasia Odrozek kommt von der Mozilla Foundation zu uns. Sie stellt vor, wie der Internet Health Report entsteht. Der Report zeigt, wie digitale Technologie so entwickelt werden kann, dass sie der Gesellschaft nützt, anstatt ihr zu schaden.

Von den Berliner Verkehrsbetrieben haben wir Sebastian Wolf zu Gast, der gemeinsam mit Justas Petronis vom litauischen Dienstleister Trafi zeigt, wie sie eine gigantische Mobility-as-a-Service-Plattform für Berlin entwickelt haben. Die App “Jelbi” gibt den Berlinern Zugriff auf 13.000 Alternativen zum Auto; vom E-Scooter über den Bus bis hin zum Taxi.

Zudem haben wir Stephanie Grewening und Michael Fait von Thoughtworks dabei, die über ihre Erfahrungen mit Connected Vehicles sprechen werden.

Außerdem am Start

Neben den genannten Schwerpunkten haben wir eine Fülle weiterer Themen dabei, die von hochklassigen Speakern aus in ihrem Bereich führenden Unternehmen beim DL-Summit beleuchtet werden.

 


Wenn ihr mit eurem Team beim Summit dabei sein wollt, holt euch jetzt eure Tickets!

Mit unserem Team-Ticket kommt ihr zu fünft, zahlt aber nur für vier.



Einen Tag vor der Konferenz habt ihr an unserem Workshop-Day die Chance auf neun hochspannende und intensive Coachings mit unseren Experten!

Thomas Riedel, Online-Redakteur von deutsche-startups.de und dem neuen Schwestermagazin digitale-leute.de und arbeitet seit 2005 als Journalist. Schon während seinem Volontariat bei einem regionalen Familienmagazin bloggt er über die Tech-Szene und baut den Online-Kalender Nerdhub auf, der deutschlandweit Termine agreggiert. Einen Namen machte er sich als Beobachter der regionalen Tech-Szene in NRW.