#StartupTicker werksta.tt kämpft gegen Lebensmittelverschwendung

Das junge Startup Werksta.tt "entwickelt mit der intelligenten Backplanung ein Computersystem, welches Bäckereien hilft die Produktion und den Verkauf besser abzustimmen, um überschüssige Produktion zu minimieren". Momentan sucht das Startup Pilotkunden für seinen Service.
werksta.tt kämpft gegen Lebensmittelverschwendung

+++ Eines der vielen Kölner Startups, das mehr Aufmerksamkeit verdient hat, ist werksta.tt. Die Jungfirma, die von Justus Lauten geführt wird, bringt sich als “intelligente Bäckerei” in Stellung. “Jedes Jahr werden 1,6 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Wert von etwa 1,2 Billionen Dollar weggeschmissen. Wir entwickeln eine künstliche Intelligenz, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, Ihren Produktionsüberschuss zu minimieren”, heißt es auf der Website.

+++ Momentan sucht das Startup Pilotkunden für seinen Service. “Werksta.tt entwickelt mit der intelligenten Backplanung ein Computersystem, welches Bäckereien hilft die Produktion und den Verkauf besser abzustimmen, um überschüssige Produktion zu minimieren. Auf Grundlage von vergangenen Verkaufszahlen, der Wettervorhersage und weiteren relevanten Parametern, trifft unser Algorithmus Vorhersagen, wieviele Backwaren am kommenden Tag verkauft werden. Unsere Vorhersage kann vom Filialleiter eingesehen und angepasst oder direkt an die Zentrale verschickt werden”, teilt die Jungirma zum Konzept hinter Werksta.tt mit.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstoc