#DealMonitor 25 Millionen Euro für Münchner FinTech-Überflieger – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (02. August), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Der Münchner Vermögensverwalter Scalable Capital sichert sich im Rahmen einer Serie C-Finanzierungsrunde 25 Millionen Euro Wachstumskapital.
25 Millionen Euro für Münchner FinTech-Überflieger – Alle Deals des Tages

Eine gute Woche geht zu Ende und bevor es ins Wochenende geht, werfen wir noch einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Scalable Capital
+++ BlackRock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures beteiligen sich erneut mit 25 Millionen Euro am digitalen Münchner Vermögensverwalter Scalable Capital. Mit dem neuen Wachstumskapital aus der Serie C-Finanzierungsrunde steigt die bisherige Gesamtfinanzierung auf mehr als 66 Millionen Euro. Scalable Capital wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French und Stefan Mittnik gegründet und plant mit dem frischen Kapital vor allem die Entwicklungsabteilung weiter auszubauen, um unter anderem das Geschäft mit Privatkunden voranzutreiben.

Recogni
+++ Fluxunit, die Venture Capital Einheit von Osram, GreatPoint Ventures, Toyota AI Ventures, BMW iVentures, Faurecia und DNS Capital investieren gemeinsam 25 Millionen US-Dollar in das deutsch-amerikanische Startup Recogni, eine bildverarbeitende KI-Plattform für autonome Fahrzeuge. Das im Silicon Valley und München ansässige und 2017 von Ashwini Choudhary, RK Anand und Eugene Feinberg gegründete Unternehmen plant das frische Kapital in die Entwicklung des Systems sowie die Erweiterung seines Teams zu stecken. Das Investment in Recogni soll die Strategie des Münchner Leuchtmittelkonzerns, sich von einem Beleuchtungshersteller zu einem HighTech-Photonik-Unternehmen zu wandeln, unterstreichen.

Agilox
+++ Die Beteiligungsgesellschaft von Raiffeisen Oberösterreich investiert in Agilox, ein Logistik-Startup aus Vorchdorf in Oberösterreich. Das 2009 von Franz Humer und Dirk Erlacher gegründete Unternehmen ist Hersteller autonomer Transportsysteme wie mobiler Gabelstapler. Zu den bisherigen Kunden gehören unter anderem Siemens, VW, BMW und DHL. Laut eigenen Angaben läge der Fokus für die nächsten Jahre in der globalen Expansion des Unternehmens.

Marmetube
+++ Square One Foods investiert einen sechsstelligen Betrag in das Food-Startup Marmetube, ein Fruchtaufstrichhersteller aus Hamburg. Das Unternehmen wurde 2016 von Max Ehmig und Daniel Hutschenreuter und ging mit seinen ersten Fruchtaufstrichen aus der Tube und ohne Zusatz von Farbstoffen, Konzentraten oder Sirup 2018 an den Markt. “Wir freuen uns mit Square One Foods als starken Partner weiter zu wachsen und zusammen die Frühstückstische der Welt zu erobern”, freuen sich beide Gründer.

how.fm
+++ Das Kölner Startup how.fm, ein digitaler Trainer für manuelle und handwerkliche Arbeitsabläufe sammelt eine nicht genannte Summe von trivago, Blinkist und anderen Business Angels wie Andy Chung und Philipp Moehring und erhält zusätzlich 200.000 US-Dollar an Forschungsstipendien, darunter eins vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. How.Fm bietet Training und Selbsthilfe für Arbeiter und Angestellte an und wurde 2018 von Andreas Kwiatkowski gegründet. (Quelle: Tech.eu)

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.