#StartupTicker WeWork startet NRW-Expansion in Köln

WeWork eröffnet in diesem und im kommenden Jahr zwei Niederlassungen in Köln. "Die Mischung aus etablierten Unternehmen und innovativen Startups,#, stellt das ideale Ökosystem dar, um zusammenzuarbeiten und voneinander zu lernen", sagt Wybo Wijnbergen von WeWork.
WeWork startet NRW-Expansion in Köln

+++ Der amerikanische Coworking-Anbieter WeWork macht sich nun auch in Nordrhein-Westfalen breit. Und zwar im Rheinland! In den kommenden Jahren plant das Unternehmen, das sich selbst “Community-Plattform” nennt, zwei Ableger im schönen Köln. Bisher ist WeWork in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München aktiv. Der erste Ableger in Köln eröffnet im Herbst dieses Jahres am Friesenplatz. Ende 2020 folgt ein zweiter Standort in den Wallarkarden, einem Neubau am Rudolfplatz. “Köln ist ein äußerst attraktiver Wirtschaftsstandort, sowohl für heimische als auch internationale Unternehmen. Die Mischung aus etablierten Unternehmen und innovativen Startups, die den Kölner Unternehmergeist zunehmend prägt, stellt das ideale Ökosystem dar, um zusammenzuarbeiten und voneinander zu lernen”, sagt Wybo Wijnbergen, General Manager Northern Europe bei WeWork. Eine extrem gute Nachricht für den Standort Köln.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): Shutterstock