#DealMonitor Jetzt offiziell: Movinga bekommt weitere 15 Millionen – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (22. November), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Holtzbrinck Ventures etwa investiert in Wind. ETF Partners pumpt Millionen in Movinga.
Jetzt offiziell: Movinga bekommt weitere 15 Millionen – Alle Deals des Tages

Ein grauer Donnerstag in Berlin. Hier aber trotzdem alle Deals der letzten 24 Stunden! Wie immer kompakt im #DealMonitor.

INVESTMENTS

Wind
+++ Holtzbrinck Ventures und der chinesische Geldgeber Source Code Capital investieren – siehe TechCrunch – 22 Millionen Euro in Wind Mobility, hierzulande auch als Byke bekannt. Der Fahrrad- und E-Scooter-Verleih wurde vom ehemaligen Rakuten Deutschland-Macher bzw. Rakuten Europe-CSO Christian Macht ins Leben gerufen. “The company says the investment will be used for global expansion and to further develop its e-scooter product. Wind currently operates its e-scooter rental service in various cities in Spain, France and the U.S., and its dockless bicycle rental service Byke in Germany”, heißt es im Artikel.

Movinga
+++ Wie bereits in der vergangenen Woche im ds-Podcast berichtet, sammelt das Umzugs-Startup Movinga erneut Geld ein. Nun ist die Finanzspritze offiziell! ETF Partners und die altinvestoren Earlybird, Rocket Internet und Santo, das Family Office der Gebrüder Strüngmann, investieren 15 Millionen Euro in die Jungfirma, die 2016 kurz vor dem Aus stand. Mit dem frischen Geld übernimmt Movinga unter anderem einen französischen Wettbewerber.

Pamyra
+++ bm|t, der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) und drei Business Angels sowie InnoEnergy investieren eine siebenstellige Summe in das Leipziger Logistik Startup Pamyra. Das frische Kapital soll in die “Produktentwicklung und das Marketing” fließen. Pamyra positioniert sich als unabhängige Vergleichs- und Buchungsplattform für Transporte. Das Startup wurde 2016 von Felix Wiegand und Steven Qual in Erfurt gegründet.

R3DT
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in das Virtual Reality-Startup R3DT. Das junge Unternehmen aus Karlsruhe entwickelt und vertreibt eine VR-Standardsoftware für das Industrial Engineering.  Die VR-Software wurde 2016/17 im CyberLab entwickelt, dem IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg. Gründer des Unternehmens, das als Spin-off aus dem Karlsruher Institut für Technology (KIT) startete, sind Andreas Rüdenauer, Julien Kipp und Achim Schneider.

Wechselpilot
+++ Ein nicht genanntes Family Office und zwei Business Angels investieren 1,25 Millionen Euro in das Hamburger Startup Wechselpilot. Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft arsagoVentures sowie sechs Business Angels aus der Energie-, Immobilien-und Finanzbranche investierten zuvor bereits 500.000 Euro in den Energievertragsservice.

Tawny
+++ Susanne und Felix Porsche investieren in das Münchner Unternehmen Tawny,  eine KI-basierte Technologie, die es Maschinen, Robotern und digitalen Systemen erlaubt, die Emotionen von Menschen zu lesen.  “Unser Ziel ist es, in 2019 das erfolgreichste Emotion-AI-Unternehmen in Europa zu sein”, sagt Tawny-Macher Michael Bartl.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock