#DealMonitor 21 Millionen Dollar für Schweizer Personalverleihplattform Coople – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (25. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Die Schweizer On-Demand-Personalverleihplattform Coople erhält eine Investition in Höhe von 21 Millionen US-Dollar.
21 Millionen Dollar für Schweizer Personalverleihplattform Coople – Alle Deals des Tages

Grauer Tag in Berlin und grauer Tag in Marburg. Heute und morgen melde ich mich aus der kleinen Universitätsstadt. Jetzt werfen wir aber wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Coople
+++
One Peak Partners, Goldman Sachs Private Capital und Harbert European Growth Capital investieren 21 Millionen US-Dollar in die Schweizer Online-Personalverleihplattform Coople. Mit Hilfe der Plattform können Partnerfirmen Kurzjobs für gezielte Personengruppe ausschreiben. Die Stadt Bern etwa führt mit Coople Personen aus der Sozialhilfe wieder an den Arbeitsmarkt heran.  Das Unternehmen wurde 2009 vom Schweizer Unternehmer Viktor Calabrò gegründet. Das frische Kapital soll in die Expansion in der Schweiz und Großbritannien fließen.

Keller Sports
+++ Die Sport-Lifestylemarke Keller Sports sichert sich durch den Hauptinvestor Reimann Investors und die Co-Investor Gruppe einen zweistelligen Millionenbetrag. Zusätzlich zur Eigenkapitalfinanzierung erhöhen laut Unternehmen auch die Commerzbank und die Deutsche Handelsbank ihr Fremdkapital-Engagement um einen zusätzlichen zweistelligen Millionenbetrag, um das starke Wachstum von Keller Sports finanzseitig optimal zu unterstützen. Die Mittel sollen vor allem in die Weiterentwicklung der neuen Premium-Lifestyle-Plattform Keller x, der digitalen KELLER sMiles Belohnungs-App und in den weiteren Ausbau der Premium-Mitgliedschaft fließen.

UZE Mobility
+++
Der Daimler-Vertriebspartner LUEG investiert eine Million Euro in UZE Mobility und steigt als operativer Partner mit ein. Mit der Finanzierung hat das Unternehmen, eine Ausgründung der RWTH Aachen, bereits in der Pre-Seed-Runde rund 2,25 Millionen Euro eingesammelt. Ziel sei es, die Städte bis 2025 von Autoabgasen und Lärm zu entlasten. UZE Mobility
startet im Dezember 2018 das Pilotprojekt mit rund 50 Transportern, die sich Endnutzer kostenfrei ausleihen können.

Event Inc
+++
Mehrere Tech-Unternehmer investieren eine Millionensumme in das Hamburger Startup Event Inc, wie Gründerszene von der Gründerin und Geschäftsführerin Janna Schmidt-Holtz erfuhr. Im Zuge der Finanzierungsrunde bekommt das Startup noch einen weiteren Geschäftsführer. Paul Philipp Hermann, ehemaliger BCG-Berater und zuvor tätig für das Rocket-Venture Lamudi, wird ab sofort an der Seite von Schmidt-Holtz als Co-CEO im Unternehmen starten. (Quelle: Gründerszene)

Bluecode
+++ Drei europäische family Offices aus dem deutschsprachigen Raum investieren 11,2 Millionen Euro in das österreichische FinTech Bluecode. Der mobile Bezahldienst wurde von Michael Suitner und Christian Pirkner gegründet. Mit dem frischen Kapital will sich das Unternehmen mit den bestehenden Kooperationen mit Bank- und Handelspartnern am Markt durchsetzen. “Wenn die europäischen Banken US-Konzernen wie Apple und Google, Mastercard und Visa den Zahlungsverkehr überlassen, gehen bald nicht nur die Transaktionsgebühren, sondern auch die Zahlungsverkehrsdaten an ihnen vorbei”, so Pirkner. 

VENTURE CAPITAL

Falkensteiner Ventures
+++ Falkensteiner Ventures ist der neue Accelerator für junge Unternehmen aus den Bereichen Hotel, Travel und Freizeitwirtschaft. Gründer und Chairman Erich Falkensteiner und Beat Blaser, Ex-Managing Director von Thomas Cook International wollen Startups mit Seed-Finanzierungen von je bis zu 500.000 Euro unterstützen. “Als mehrfacher Gründer mit vielen Jahren Erfahrung weiß ich, welche Herausforderungen die Industrie mit sich bringt. Ich freue mich darauf, die Ärmel hochzukrempeln und junge Gründer als Mentor zu unterstützen, ihr Unternehmen mitaufzubauen und ihnen zum Durchbruch zu verhelfen”, sagt Erich Falkensteiner.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.