#DealMonitor 25 Millionen für uberall – 14 Millionen für Crosslend – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (06. September), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Startup uberall bekommt eine Investition in Höhe von 25 Millionen Euro.
25 Millionen für uberall – 14 Millionen für Crosslend – Alle Deals des Tages

Das Sommerloch ist definitiv vorbei. Das sagt uns jedenfalls unser vollgefüllter Posteingang. Auch heute werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

uberall
+++HPE Growth Capital, Project A und United Internet investieren weitere 25 Millionen US-Dollar in das Berliner Startup uberall, einen Location Marketing-Dienst, der Nutzer in stationäre Läden locken will. Die Series-B-Finanzierung erhöht sich nun auf imposante 50 Millionen Dollar. Das Geld nutzt die Jungfirma, um den niederländischen Wettbewerber Navads zu übernehmen. Die Marke Navads soll nun langfristig vom Markt verschwinden. Das Management-Team von Navads bleibt im Unternehmen und wird Teil des Uberall-Managements.

Crosslend
+++ Earlybird Venture Capital, der Digital Impact Fund von ABN AMRO und die Berliner Solarisbank investieren 14 Millionen Euro in das Berliner Fintech Crosslend. Das 2014 mit Sitz in Berlin und Luxemburg gegründete Unternehmen ist ein digitaler Marktplatz für Kredite und plant die Einführung einer „European Debt Exchange”, über die Kredite aller Art zwischen Finanzinstituten gehandelt werden können.

DyeMansion
+++ DasUnternehmertum Venture Capital Partners, btov Partners und der strategische Investor AM Ventures investieren gemeinsam 4,5 Millionen Euro in das Münchener Startup DyeMansion. Das 2015 von Felix Ewald und Philipp Kramer gegründete Unternehmen bietet industrielle Lösungen zur Oberflächenveredelung und Einfärbung von additiv gefertigten Kunststoffteilen an. DyeMasion will mit der neuen Investition sein globales Geschäft erweitern und das Portfolio weiter auszubauen.

veact
+++ Der Fidura Private Equity Fonds, Bayern Kapital und die bisherigen Investoren Seventure, Senovo, UnternehmerTUM und die KfW investieren eine mittlere siebenstellige Summe in veact. Das Münchener Unternehmen wurde 2010 von Philipp Posselt entwickelt und vertreibt eine softwarebasierte Plattform zur Digitalisierung von Marketing-Prozessen in der Automobilindustrie. Die Investition soll für den Personalausbau, die Produktentwicklung und in die beschleunigte Internationalisierung eingesetzt werden.

EXIT

zinsbaustein.de
+++ Das süddeutsche Immobilienunternehmen Sontowski & Partner übernimmt den Immobilien-Crowdinvesting-Anbieter zinsbaustein.de, den der Compnay Builder FinLeap gemeinsam mit Sontowski & Partner 2016 auf die Reise geschickt hat. “Wir sind stolz, dass wir zinsbaustein.de mit gegründet haben”, sagt FinLeap-Macher Ramin Niroumand. “Wir sind sehr zufrieden mit dem erweiterten Engagement der Sontowski & Partner Group” Sontowski & Partner hielt bereots knapp 50 % an zinsbaustein.de, das den großen Durchbruch bisher nicht geschafft hat. Business Angel Marc Stilke bleibt weiter bei zinsbaustein.de an Bord.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

PODCAST

Im neuen ds-Podcast kommentieren OMR-Podcast-Legende Sven Schmidt und ds-Chefredakteur Alexander Hüsing wieder die wichtigsten Startup- und Digital-News aus Deutschland. Wir sprechen über den geplanten IPO von Westwing sowie die Börsenambitionen von Auxmoney und Adjust, die Pläne von Otto mit Hermes, das Berliner Startup mitte und Vinted.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.