#Wochenrückblick Was Startupper diese Woche wirklich wissen müssen!

Was diese Woche wirklich wichtig war! +++ Oliver Samwer kauft für 40 Millionen Euro Aktien von Rocket Internet. +++ Earlybird legt nach Jahren mal wieder einen Fonds auf. +++ Die Lufthansa startet einen internen Kapitalgeber. +++ Otto verkauft auch Blue Yonder.
Was Startupper diese Woche wirklich wissen müssen!

+++ Batman und Catwoman luden diese Woche zu ihrer Hochzeit. +++ In Berlin fangen die Ferien an! +++ Nun aber zum Startup-Wochenrückblick – und was diese Woche wirklich wichtig war! Die spannendsten Neuigkeiten: Oliver Samwer kauft für 40 Millionen Euro Aktien von Rocket Internet, Earlybird legt nach Jahren mal wieder einen Fonds auf und die Lufthansa startet einen internen Kapitalgeber. UND: Es gibt den ersten Podcast von deutsche-startups.de.

INVESTMENTS

Jonny Fresh
+++ Beim ZipZet-Konkurrenten Jonny Fresh geht ein strategischer Investor an Bord! Die international tätige Textilwäscherei CWS-boco investiert eine siebenstellige Summe in das Berliner Startup Jonny Fresh. Der 2013 gegründete Wäsche-Reinigungsservice bietet mit die Abholung, Reinigung und Lieferung von (Haushalts-)Textilien und -wäsche an. Mit der Investition soll das Unternehmenswachstum von bisher acht etablierten Städten weiter vorangetrieben und erweitert werden. 2016 investierte bereits ENGELHARDT KAUPP KIEFER in das Startup. 2017 folgte dann der Einstieg des Investors Lightfield Equity.

High Mobility
+++ High Mobility werden wir uns merken! Eine private Investorengruppe um Fabian von Kuenheim und die IBB Beteiligungsgesellschaft investieren 3 Millionen Euro in High Mobility. Das 2013 von Risto Vahtra und CTO Kevin Valdek gegründete Automotive-Startup ist Anbieter einer Entwicklungs- und Testplattform für Connected-Car-Anwendungen und -Services. Das Unternehmen erhielt von beiden Investoren zuletzt 2016 eine Seed-Finanzierung über einen siebenstelligen Betrag.

EXITS

Blue Yonder
+++ Der Handesriese Otto verkauft nach RatePay auch Blue Yonder! YDA Software, ein Anbieter für Supply-Chain- und Retail-Lösungen, übernimmt Blue Yonder. Das 2008 in Karlsruhe vom ehemaligen CERN-Forscher und Michael Feindt gegründete Unternehmen ermöglicht auf Basis von künstlicher Intelligenz Kernprozesse in Handelsunternehmen grundlegend umzugestalten. Blue Yonder erhielt bereits frühzeitig die Unterstützung des Gründungsinvestors Otto Group sowie eine Wachstumsfinanzierung von Warburg Pincus.

trecker.com
+++ Im AgTech-Segment gibt es einen frühen Exit! Das Osloer Unternehmens Yara, das sich kürzlich eine Digital Farming-Abteilung zugelegt hat, übernimmt das Berliner AgTech-Startup trecker.com. Das 2012 gegründete Unternehmen unterstützt mit einer cloudbasierten Software Landwirte dabei, ihre Ressourcen effektiver zu nutzen und die Landwirtschaft zu digitalisieren. Mit der neu entstandenen Synergie soll das “Digital Farming” um weitere digitale Lösungen erweitert werden. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

VENTURE CAPITAL

Earlybird
+++ Nach endlosen drei Jahren schließt Earlybird endlich seinen Fonds! Der Risikokapitalgeber Earlybird legt endlich seinen neuen Fonds auf – drin sind 175 Millionen Euro. Seit 2016 wartete die Szene darauf, dass der neue Fonds endlich verkündet wird. Damals verbündete sich Earlybird mit den DailyDeal-Gründern Fabian und Ferry Heilemann, die zuvor einige Jahre via Heilemann Ventures in Startups investieret haben. Insgesamt verwaltet Earlybird mit dem neuen Fonds nun mehr als 1 Milliarde Euro Kapital. Zudem verbündet sich Earlybird mit Draper Esprit.

Lufthansa
+++ Die Lufthansa erwacht! Der deutsche Luftfahrtriese Lufthansa legt sich mit dem Lufthansa Digital Fund einen internen Venture-Ableger zu. Der neue Kapitalgeber soll gezielt in Projekte investieren, “die außerhalb des Kerngeschäfts liegen” – berichtet manager-magazin.de. Zunächst würden für das Experiment 20 Millionen Euro bereitgestellt. Pro Investment sind bis zu 5 Millionen Euro angedacht. Wenn das Konzept aufgeht sind auch externe Investments und der Aufbau eines “vollumfänglichen Investors” angedacht. Bisher machte sich das Unternehmen in der Szene mit dem Lufthansa Innovation Hub einen Namen.

42Cap
+++ Die eCircle-Macher investieren 50 Millionen in Startups! Der Münchner Seed Stage Investor 42Cap, der von den eCircle-Machern Thomas Wilke und Alex Meyer geführt wird, legt seinen zweiten Fonds auf – drin sind 30 Millionen Euro (First Closing). Das zweite und letzte Closing des Fonds ist für Mitte des Jahres mit einer Zielgröße von 50 Millionen Euro geplant. 42Cap investiert zwischen 500.000 und 1,3 Millionen Euro. Im Portfolio des jungen Kapitalgebers sind bereits Startups wie Candis, Lesara und MoBerries.

STOCK MARKET

Rocket Internet
+++ Oliver Samwer glaubt tief und fest an Rocket Internet und kauft Aktien! Firmenchef Chef Oliver Samwer kauft für rund 40,8 Millionen Euro Aktien von Rocket Internet (1,5 Millionen Aktien zum Kurs von 27,18 Euro) – dies geht aus einer am Freitag veröffentlichten Börsenpflichtmitteilung des Internet-Investor hervor. Bereits im Dezember kaufte der Raketenmann Rocket-Aktien – damals für 34 Millionen (1,65 Millionen Aktien zu je 20,50 Euro). Rocket Internet ging 2014 an die Börse. Der Ausgabepreis lag bei 42,50 Euro.

LESENSWERT

HelloFresh
+++ HelloFresh blew past 100 competitors to become the No. 1 meal-kit company on the planet. The German startup is winning–but not by playing nice. Inc

Strategen
+++ Die europäische Investorenlandschaft verändert sich, zeigt ein Report der Investmentbank GP Bullhound. Davon könnten deutsche Digitalunternehmen profitieren. WiWo Gründer

Mister Spex
+++ Die Aktie der Optiker-Kette Fielmann fällt auf ein Vierjahrestief. Und Onlinekonkurrent Mister Spex will jetzt kräftig in eigene Läden investieren. Handelsblatt

Viechtach
+++ Die Städte quellen über, das Leben wird unbezahlbar. Landflucht ist ein großes Problem. Die Jungen ziehen weg. Nicht immer! Inzwischen gibt es erste Gegenbewegungen, zurück in die Heimat. Beispiel Viechtach im Bayerischen Wald. BR24

Afrika
2018 scheint ein gutes Jahr für Startups in Afrika zu werden. Der Kontinent erlebt einen Startup-Boom. Seit Januar wurden mehr Investitionen gesammelt als im gesamten Jahr 2017. t3n

PODCAST

TippAlle aktuellen VC-News findet Ihr im #DealMonitor

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.