Deal-Monitor flaschenpost gönnt sich 20 Millionen – quasi auf ex

+++ Die portugiesischen Unternehmerfamilie Dos Santos sowie Altinvestoren wie Cherry und Vorwerk Ventures investieren 20 Millionen Euro in flaschenpost.de. Das junge Unternehmen tritt an, um Deutschland mit Getränken zu versorgen. #StartupTicker
flaschenpost gönnt sich 20 Millionen – quasi auf ex

+++ Die portugiesischen Unternehmerfamilie Dos Santos (auch Gesellschafter einer Einzelhandelskette) sowie Altinvestoren wie Cherry und Vorwerk Ventures investieren 20 Millionen Euro in flaschenpost.de aus Münster. “Die Namen der Investoren sind für seinen Getränkelieferdienst fast eine Art Ritterschlag” – schreibt das Handelsblatt zur Finanzierungsrunde. Das junge Unternehmen tritt an, um Deutschland – momentan Münster, Köln, Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen – mit Getränken zu versorgen. Früher sollte dies in 90 Minuten geschehen. Inzwischen ist auf der Website von 120 Minuten die Rede. Das Startup wurde von Dieter Büchl ins Leben gerufen. Siehe auch: flaschenpost – mehr als nur ein simpler Lieferdienst

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock