Offline Ein kurzer Abgesang: edelight weg, Erdbeerlounge weg

+++ Sang- und klanglos sind die Social Commerce-Plattform edelight und Erdbeerlounge, zuletzt eine Art "Lifestyle-Magazin für Frauen" aus dem Netz verschwunden. Nutzerinnen von Erdbeerlounge, seit gefühlten Ewigkeiten im Netz, werden zu desired weitergeleitet. #StartupTicker
Ein kurzer Abgesang: edelight weg, Erdbeerlounge weg

+++ Sang- und klanglos sind die Social Commerce-Plattform edelight und Erdbeerlounge, zuletzt eine Art “Lifestyle-Magazin für Frauen” aus dem Netz verschwunden. Nutzerinnen von Erdbeerlounge, seit gefühlten Ewigkeiten im Netz, werden zu desired weitergeleitet. Dort landen inzwischen auch die Nutzerinnen der gescheiterten Plattform stylefruits, gehört ebenso wie Erdbeerlounge zum Medienriesen Ströer. desired richtet sich an die “Millennial-Frau zwischen 18 und 40 Jahren”. Das Themenspektrum ist bunt, laut und boulevardesk. Und was wurde aus edelight? Eigentümer Burda startete zuletzt mit Prettique eine Affiliate-Shopping-Plattform für Schmuck. Die Technik im Hintergrund stammt dabei von Tracdelight, früher das firmeneigene Affiliate-Netzwerk von edelight. Das einstige Stuttgarter Startup ist somit weiter (irgendwie) vorhanden. Nur halt nicht mehr als B2C-Dienst. Dennoch schade, wenn langjährige Wegbegleiter einfach verschwinden.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle