#Lesenswert Investiert Oli Samwer heimlich in iranische Startups?

+++ Rocket Internet-Chef Oliver Samwer soll sich heimlich an iranischen Startups beteiligt haben – dies berichtet das manager magazin. Trotz der internationalen Iran-Sanktionen ist Samwers Investment wohl legal, “könnte aber Geschäfte in den USA erschweren”. #StartupTicker
Investiert Oli Samwer heimlich in iranische Startups?

+++ Rocket Internet-Chef Oliver Samwer soll sich heimlich an iranischen Startups beteiligt haben – dies berichtet das manager magazin. Laut dem Bericht erfolgte ein erstes Investment in die Iran Internet Group (IIG) bereits im Sommer 2014: “Die IIG ist eine Dachgesellschaft mit Sitz in Teheran, zu der Startups wie Snapp, ein Uber-Klon, oder die Amazon-Kopie Bamilo gehören. Samwer soll ein Drittel der Anteile halten und zusammen mit seinen Partnern über 100 Millionen US-Dollar in die IIG investiert haben. Neben Samwer sind der südafrikanische Telekom-Multi MTN und sein iranisches Joint-Venture Irancell an der IIG beteiligt”. Trotz der internationalen Iran-Sanktionen ist Samwers Investment wohl legal, “könnte aber Geschäfte in den USA erschweren”. Wobei US-Geldgeber – aus Imagegründen – ohnehin nicht mehr gerne mit Rocket Internet oder den Samwers zusammenarbeiten.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): ds

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.