Frische Millionen für Start-ups June Fund: Google-Vorstand Schindler legt Fonds auf

+++ Google-Vorstand Philipp Schindler legt zusammen mit Roman Rosslenbroich und weiteren Partnern einen neuen Start-up-Fonds auf. Der noch nicht geschlossene Fonds, in dem wohl ein "hoher zweistelliger Millionenbetrag" steckt, investierte bereits in SimScale und CRX Markets. #StartupTicker
June Fund: Google-Vorstand Schindler legt Fonds auf

+++ Google-Vorstand Philipp Schindler legt zusammen mit Roman Rosslenbroich und weiteren Partnern einen neuen Start-up-Fonds auf. “Der Fonds mit dem Namen ‘June Fund‘ sitzt in Berlin und investiert in Start-ups, die sich meist auf Geschäftskunden konzentrieren. Zu den thematischen Schwerpunkten gehören etwa offene Cloud-Software oder Infrastrukturtechnologie”, berichtet das manager magazin. Der noch nicht geschlossene Fonds, in dem wohl ein “hoher zweistelliger Millionenbetrag” steckt, investierte dem Bericht zufolge bereits in SimScale und CRX Markets. Zum Team von June gehören zudem Florian Schindler und der ehemalige Earlybird-Manager David Rosskamp. Siehe auch: 5 prallvolle Geldtöpfe, die Gründer kennen sollten

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.