Mega-Exit Porsche übernimmt Softwarebude – für 300 Millionen

+++ Die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft Porsche Automobil Holding übernimmt das 1979 gegründete Unternehmen PTV. Die Karlsruher Firma, die zuletzt rund 100 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete, bietet Softwarelösungen in den Bereichen Verkehr, Mobilität und Logistik an. #StartupTicker
Porsche übernimmt Softwarebude – für 300 Millionen

+++ Porsche , konkret die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft Porsche Automobil Holding (hält die VW-Anteile), übernimmt das 1979 gegründete Unternehmen PTV. Die Karlsruher Firma, die zuletzt rund 100 Millionen Euro Umsatz im Jahr erwirtschaftete, bietet unter anderem Softwarelösungen in den Bereichen Verkehr, Mobilität und Logistik an. Der Kaufpreis beträgt beachtliche 300 Millionen Euro. “Wir haben jetzt den passenden strategischen Investor für unser Unternehmen gefunden, mit dem wir eigenständig bleiben und unsere ambitionierten Ziele für die nächsten Jahre noch besser umsetzen können”, sagt PTV-Chef Vincent Kobesen. Weltweit arbeiten über 700 Mitarbeiter für das Unternehmen, dessen Wurzeln das erste Computerprogramm für Tourenplanung sind. Von der Start-up-Welt ist PTV dabei so weit weg, wie sonst nur was. PTV ist aber ein schönes Beispiel für ein erfolgreiches Digitalunternehmen, das jahrelang im Hintergrund geblieben ist.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): obs/PTV Group/PTV AG