Lesenswert Testosteronkultur! In der Startup-Machowelt

+++ “Firmen in Berlins Digitalbranche sind oft von männlichen Egos dominiert. Unter den Gründern in der europäischen Startup-Hauptstadt gibt es nur wenige Frauen. Warum eigentlich?”, fragt das Berliner Stadtmagazin “Zitty”. #StartupTicker
Testosteronkultur! In der Startup-Machowelt

+++ “Firmen in Berlins Digitalbranche sind oft von männlichen Egos dominiert. Unter den Gründern in der europäischen Startup-Hauptstadt gibt es nur wenige Frauen. Warum eigentlich?”, fragt das Berliner Stadtmagazin “Zitty”. Es sei Zeit zur Selbstkritik. Es sei Zeit, die Mitarbeiterschaft der Startups zu diversifizieren. Es sei Zeit, den Frauen im technischen und digitalen Bereich eine Chance zu geben”, heißt es im Bericht, dessen Überschrift “In der Startup-Machowelt” reißerischer ist, als der Artikel. Im Endeffekt liefert das Stadt-Magazin eine Bestandsaufnahme der Szene. Eine Szene, in der die meisten Investoren nun einmal Männer sind. “Aber auch die Ideen, in die investiert wird, sind männerzentriert”, schreibt Autorin Nicole Opitz.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle