Deal-Monitor Fuhrparkleiter Vimcar holt sich 5 Millionen Euro

+++ Unternehmertum Venture Capital Partners, Coparion und die französische Arnault-Gruppe investieren 5 Millionen Euro in Vimcar, einen digitalen Fuhrparkleiter. Nach eigenen Angaben nutzen schon über 5.000 Unternehmen die Vimcar-Software.
Fuhrparkleiter Vimcar holt sich 5 Millionen Euro

+++ Unternehmertum Venture Capital Partners, Coparion und die französische Arnault-Gruppe investieren 5 Millionen Euro in Vimcar, einen digitalen Fuhrparkleiter. Mit dem frischen Kapital will das Ende 2013 gegründete Berliner Start-up sein Produktangebot rund um den Firmenwagen ausweiten. “Wir konzentrieren uns auf Fuhrparks die wenig Zeit und Ressourcen haben ihre Firmenfahrzeuge effizient zu managen. Mit Vimcar wollen wir diesen Unternehmen einen digitalen Fuhrparkleiter an die Seite stellen, der alle Aufgaben digitalisiert und zentralisiert. Neben dem Schreckgespenst Fahrtenbuch gehen wir nun z.B. auch die Themen Tankkarte, Reifen, Führerscheinkontrolle und Leasingvertrag an”, sagt Mitgründer Christian Siewek. Nach eigenen Angaben nutzen schon über 5.000 Unternehmen die Vimcar-Software.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de blitzschnell sowie kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps und Hinweise, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

+++ Social Media-Tipp: deutsche-startups.de gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram. Außerdem gibt’s noch unseren brandheißen RSS-Feed.

Foto (oben): Vimcar