#5um5 5 Apps für den ungebremsten Spaß auf der Piste

Durch die rasante Entwicklung von Smartphones und dem mobilen Internet, stehen auch Ski-Sportlern eine Vielzahl an nützlichen Apps zur Verfügung. Jedoch kann man beim großen Angebot leicht den Überblick verlieren. Deshalb findet ihr hier die 5 Apps, die Spaß rund ums Skifahren bringen.
5 Apps für den ungebremsten Spaß auf der Piste

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Apps für den ungebremsten Spaß auf der Piste.

CheckYeti App – Skischule per App buchen

CheckYeti, Online Buchungsplattform für Wintersportaktivitäten in Europa, bietet jetzt auch die Möglichkeit, Skikurse und Skischulen mittels App zu vergleichen und vorab zu buchen. Nach Eingabe einer Region oder eines Skigebiets lässt sich über den Filter das Startdatum festlegen und anschließend Skikurse für Erwachsene, Kinder, Snowboardkurse, Freeride-Guides und viele weitere Möglichkeiten auswählen. Das Buchungssystem der App bringt den Suchenden in wenigen Schritten zum Wunsch-Skikurs. Durch die große Reichweite mit mehr als 1500 Skikursen in über 200 Skigebieten in Österreich, der Schweiz und Frankreich findet man in fast jedem Gebiet das passende Angebot. Hilfreich bei der Auswahl sind auch die vielen Kundenbewertungen.

Never Loose – Den Ski immer im Blick

“Never Loose” von PowUnity ist eine Mischung aus einer App und einem Tracking Device, welches an die Ski angebracht wird. Ist es einmal über die App mit dem Smartphone verbunden und aktiviert, kann der Standort der Ski nachverfolgt werden. Durch diesen Diebstahlschutz können die Ski bei Diebstahl oder Verlust lokalisiert und wiedergefunden werden.

Deutsches Rotes Kreuz – Erste Hilfe App

Das deutsche Rote Kreuz bietet mit dieser App eine passende Hilfestellung, falls auf der Piste ein Unfall passiert. Denn sehr oft dauert es eine gewisse Zeit bis geschultes Rettungspersonal am Unfallort eintrifft.. Mit der App kommt man beispielsweise schnell zum Bereich “Sofortmaßnahmen”, wo wichtige Anweisungen für Soforthilfemaßnahmen im Ernstfall gegeben werden. In der Rubrik “1×1” gibt es einen guten Überblick über die Behandlung diverser Verletzungen inklusive Verhaltenstipps im Notfall.

Skiinfo App – Kompakte Ski-Infos zu mehr als 2000 Skigebieten

Mit dieser App bekommt man detaillierte Informationen zu mehr als 2000 Skigebieten. So lassen sich einfach und schnell aktuelle Schneeberichte, Wettervorhersagen, Pistenpläne, Skipass Preise und Wissenswertes zu dem jeweiligen Gebiet finden. Es können dabei auch bestimmte Gebiete als Favoriten gespeichert werden und die Webcam Funktion macht es möglich, in Echtzeit einen Eindruck von den Wetterverhältnissen zu bekommen. Für alle Tiefschnee Fans ist die “Powder Alarm” Funktion – eine Art Eilmeldung, dass in einem als Favorit gespeicherten Gebiet gerade Neuschnee gefallen ist.

Schneehoehen App – Der Spezialist für Pistenverhältnisse

Diese App bietet nicht nur Schneehöhen Infos, sondern auch rundum Informationen zu mehr als 750 Skiregionen weltweit. Neben aktuellen Wetterdaten und Pistenverhältnissen bekommt man als Winterurlauber auch die Möglichkeit über die App einen Skikurs zu buchen. Wer auf der Suche nach einem Hotel ist, bekommt hier ebenso eine Übersicht. Besonders nützlich ist auch der “Schnee-Alarm”, den man für seine bevorzugten Skigebiete einstellen kann.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): CheckYeti.com

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle