Podcast Heizung an! So geht die Reise für Thermondo weiter

Das Berliner Start-up Thermondo hat sicherlich eine große Zukunft vor sich. 2012 ging Thermondo an den Start. Inzwischen arbeiten rund 220 Mitarbeiter für den digitalen Heizungsbauer. Zuletzt flossen imposante 23,5 Millionen in das junge Unternehmen.
Heizung an! So geht die Reise für Thermondo weiter

Im Podcast-Interview erklärt Thermondo-Gründer Philipp Pausder, wie er es vermag, derart hochpreisige und abwicklungsintensive Produkte wie Heizungen zu vertreiben und warum es sinnvoll ist, dazu sogar Monteure zu beschäftigen.

Thermondo kontrolliert die Kundenerfahrung

Erst kürzlich informierte Thermondo über den Abschluss einer Finanzierungsrunde über 23,5 Millionen Euro, an der auch die Samwers mit Global Founders Capital partizipierten. Der jüngste Samwer-Bruder Alexander ist darüber hinaus auch mit seinem auf Energiethemen spezialisierten Vehikel Picus Capital investiert, hegt dieser doch bereits seit Jahren ein großes Interesse für den Energiebereich.

Doch was ist an dem Heizungsunternehmen aus Berlin, das viele eingesessene Anbieter in der Branche aufhorchen lässt, eigentlich dran? Im Podcast-Interview mit digital kompakt-Macher Joel Kaczmarek beschreibt Geschäftsführer Philipp Pausder detailliert den Werdegang seines Unternehmens und warum es für Thermondo sinnvoll ist, sogar Heizungsmonteure für den Verkauf seiner Produkte anzustellen. Die starke Offline-Lastigkeit des Geschäfts und ein Preispunkt, der für Heizungen gerne jenseits der 6.000 Euro liegen kann, machen das Geschäft denkbar komplex und sorgen dafür, dass Thermondo seine Prozesse perfekt im Griff haben muss und in der Kontrolle der Wertschöpfungskette deutlich weiter gehen muss, als andere Anbieter.

Vor allem wird im Podcast sehr anschaulich, wohin die Reise für Thermondo gehen soll. Vom Verkauf von Gas bis hin zur Installation von Photovoltaik skizziert Pausder weitere Betätigungsfelder des Unternehmens, die dafür sorgen sollen, dass Thermondo bei seinen Kunden einen größeren Life-Time-Value erwirtschaftet.

Der Podcast in der Übersicht:

Dauer: 54 Minuten

Abonnieren: Die Podcasts von digital kompakt können auf SoundCloud verfolgt, per RSS-Feed abonniert oder bei iTunes abgespielt werden – so können Sie unsere Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Über Joel Kaczmarek: Joel Kaczmarek ist Gründer und Chefredakteur von digital kompakt, einem Online-Magazin zur Digitalwirtschaft. Zuvor leitete er vier Jahre die Fachpublikation Gründerszene und verfasste die erste Biografie über die drei Internetunternehmer Alexander, Marc und Oliver Samwer.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!