ContentShift 6 richtig spannende Content-Start-ups

Start-ups wie Beemgee stehen stellvertretend für die boomende Medien- und Content-Start-up-Szene. 6 spannende Start-ups, auf die jetzt ein dreimonatiges Coaching- und Mentoring-Programm wartet, haben nun bei Accelerator CONTENTshift eine neue Heimat gefunden.
6 richtig spannende Content-Start-ups

Start-ups aus den Segmenten Medien und Content dürfen sich derzeit über viel Aufmerksamkeit freuen. 6 spannende Start-ups, auf die jetzt ein dreimonatiges Coaching- und Mentoring-Programm wartet, haben nun bei Accelerator CONTENTshift eine neue Heimat gefunden. Hinter ContentShift steckt die Börsenvereinsgruppe, zu der unter anderem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Frankfurter Buchmesse gehören. ContentShift fördert deswegen auch nur Start-ups aus der Buch- und Medienbranche fördern.

“Die Shortlist zeigt das enorme Spektrum, das Gründungen im Buch- und Content-Bereich abdecken. Sie alle sind Innovationstreiber für die gesamte Branche”, sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Und in der Tat zeigt die ContentShift-Auswahl die enorme Bandbreite der Content-Start-ups auf. Von Nano-Payments über E-Learning und Storytelling sind alle Themen vertreten.

6 richtig spannende Content-Start-ups

Beemgee
Software zur Strukturierung und Visualisierung narrativer Inhalte

Booktype
Omnibook: Online-Plattform, auf der Autoren gemeinsam Bücher schreiben

Brainyoo
Lernsoftware & Mobile App

Papego
Gedruckte Bücher auf Smartphone oder Tablet weiterlesen

Polynaut
Suchergebnisse in Webshops als Cluster und Mindmaps

SatoshiPay
Online-Bezahlsystem für digitalen Content

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.