#5um5 5 Tools, mit denen jeder seine Produktivität steigern kann

Es gibt jeden Tag so viel zu tun! Manchmal helfen aber schon kleine Tools, den Alltag einfacher zu gestalten. Pushbullet etwa eignet sich hervorragend um Links, Dateien oder Fotos über verschiedene Geräte zu teilen - etwa vom Handy zum eigenen Rechner.
5 Tools, mit denen jeder seine Produktivität steigern kann

Es gibt da draußen in den Unweiten des Internets eine ganze Reihe Tools, die Gründerinnen und Gründern sowie Startuppern aller Art den Alltag einfacher machen, die Arbeit erleichtern und die Produktivität steigern – siehe auch “Diese Tools erleichtern Gründern den Arbeitsalltag“. Hier einmal 5 Tools, mit denen jeder seine Produktivität steigern kann – abseits von Dauerbrenner wie Evernote, Dropbox und Slack und Wunderlist.

Google Keep

Google Keep ist eine extreme simple App, mit der jeder in wenigen Schritten Notizen machen, To-Do Listen erstellen und Erinnerungen erstellen kann. Auf die Listen können sogar mehrere Nutzer zugreifen und diese bearbeiten.

Paper

Paper ist mehr als ein digitaler Notizblock, Paper ist eine Art tragbares Skizzenheft. Neben Checklisten und Diagramme kann jeder mit Paper auch Skizzen erstellen und Fotos bearbeiten. Die kostenlose App gibt es fürs iPhone und das iPad.

Pocket

Pocket ist nützlich für alle, die gerade einen Artikel entdeckt haben, der sie interessiert, aber keine Zeit haben, diesen zu lesen. Mit Pocket kann man diese Artikel abspeichern und später lesen – auch wenn man offline ist.

Pushbullet

Pushbullet eignet sich hervorragend, um Links, Dateien oder Fotos über verschiedene Geräte zu teilen – ganz egal ob von Smartphone zu Smartphone oder von Handy zu PC. Zudem ist Pushbullet auch ein nettes Kommunikationstool – etwa in kleinen Teams.

Workflow

Workflow ist für alle, die ihr iPhone etwas individueller gestalten möchten. Mit der Anwendung lassen sich etwa Arbeitsabläufe, für die sonst mehrere Apps und Klicks nötig wären, verknüpfen. Was durchaus praktisch ist, wenn man bestimmte Aktionen immer wieder ausführt.

#5um5
Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle