"Sicherstellung der Privatsphäre" Im Herbst lüften die GMX-Gründer das Brabbler-Geheimnis

Was genau Brabbler ist, ist weiter geheim. Erstmals gibt es aber Details über das neueste Projekt der GMX-Gründer. Im Fokus steht die "Sicherstellung der Privatsphäre im Netz". Die App "soll die meistgenutzten digitalen Tätigkeiten unter einem Dach vereinen" und "alle Daten konsequent verschlüsseln".
Im Herbst lüften die GMX-Gründer das Brabbler-Geheimnis

Schon seit einiger Zeit arbeiten die GMX-Gründer Eric Dolatre, Peter Köhnkow und Karsten Schramm sowie Jörg Sellmann an Brabbler. Bisher gaben sich die Münchner sehr mysteriös, was ihr neues Projekt angeht. Nun gibt es erstmals offizielle Infos zum Start-up der erfahrenen und erfolgreichen Gründer. Die Brabbler-Macher versprechen “eine ganz neue, vollständig integrierte und vor allem einfach zu handhabende Kommunikationswelt”.

Im Fokus steht dabei die “Sicherstellung der Privatsphäre im Netz”. Die App “soll die meistgenutzten digitalen Tätigkeiten unter einem Dach vereinen” und “alle Daten konsequent verschlüsseln”. Der Start ist für den Herbst geplant. Wie genau dies alles funktionieren soll, bleibt aber weiter offen. Jeder kann sich auf der Website aber bereits als Beta-Tester registrieren. Nutzer jeden Alters sind dabei gefragt, das Produkt auf Herz und Nieren zu testen. Nötig ist nur ein “Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebssystem”.

“Wir wollen im Internet wieder unterwegs sein, ohne dass uns jemand über die Schulter schaut und mitlesen kann. Wir wollen die Sicherheit haben, dass niemand unsere privaten Fotos, Nachrichten, Videos, Dokumente oder unsere im Adressbuch gespeicherten Kontakte für seine Zwecke gebrauchen oder missbrauchen kann”, sagt Brabbler-Macher Dolatr über sein neues Baby. Mitstreiter Schramm ergänzt: “Es ist höchste Zeit für eine neue Kommunikationswelt und ein neues Business-Modell, das nicht auf Werbung beruht. Bei uns wird nichts getrackt, es wird nichts unverschlüsselt gespeichert oder übertragen. Wir schaffen endlich einen privaten Raum in der digitalen Welt”.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.