Es geht wieder um Kommunikation GMX-Gründer starten mit Brabbler wieder durch

Was genau Brabbler ist, ist noch geheim! Die Macher dahinter nicht! Es sind Eric Dolatre, Peter Köhnkow und Karsten Schramm, die Gründer von GMX. Wobei auch noch Jörg Sellmann zum Team gehört. Insgesamt sind unter dem Brabbler-Dach schon 30 Mitarbeiter versammelt.
GMX-Gründer starten mit Brabbler wieder durch

Eric Dolatre, Peter Köhnkow und Karsten Schramm starteten 1997, also vor Ewigkeiten, den erfolgreichen E-Mail-Service GMX. Nun sind die deutschen Mail-Pioniere wieder da – ihr neues Baby heißt Brabbler. “Für uns, die Gründer von GMX, ist es Zeit, mit einer brandneuen Idee zu starten. Bodenständig und visionär. Wir starten zurück in die Zukunft und möchten die digitale Kommunikation ein zweites Mal revolutionieren”, teilt das Trio selbstbewusst mit. Wobei auch noch Jörg Sellmann zum Team gehört. Insgesamt sind unter dem Brabbler-Dach schon 30 Mitarbeiter versammelt.

“Wir vier vertrauen uns blind, sind natürlich etwas spleenig. Ja, auch manchmal neurotisch. Aber immer gerade heraus und ehrlich. Wir sind akribische Tüftler, IT-Nerds eben. Gierige Entdecker und Visionäre. Wir stehen auf Rock, sind Gourmets, nicht nur am Grill, und unsere große Leidenschaft ist die Welt der digitalen Kommunikation”, heißt es auf der Website des Münchner Unternehmens. In Bezug auf die konkrete Idee hinter Brabbler geben sich die erfahrenen Gründer sehr schweigsam: “Im Team wollen wir die digitale Kommunikation im Netz verändern”.

Im aktuellen Stealth Modus wird “der genaue Inhalt der Geschäftsidee aus Vertraulichkeitsgründen” selbst bei Bewerbern erst “im fortgeschrittenen Bewerbungsverfahren preis gegeben”. Ein Blick auf den vollständigen Firmennamen, der Brabbler Secure Message and Data Exchange AG lautet, bringt auch nur bedingt Klarheit. Im Handelsregister ist unter Gegenstand des Unternehmens dies zu lesen: “Bereitstellung und Vermarktung von Datenkommunikationsdiensten und Online-Datenbanken, elektronische Publikation von Verlagserzeugnissen”.

Aus den vielen Stellenanzeigen, die es zu Brabbler derzeit gibt, geht zumindest hervor, dass es bei Brabbler auch um eine App geht. Neben dem B2C-Segment, steht aber auch B2B im Fokus. Somit müssen wir noch warten, um zu sehen, was die Brabbler-Crew so brabbelt. Bestimmt ist es mehr als bla, bla, bla.

Foto: Trendy speech bubbles set in flat design with short messages from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.