5 neue Deals Service Partner One bekommt mal eben 10 Millionen

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Service Partner One, MediDate, Protonet, Spotcap und vinoa. Der frisch fusionierte Earlybird-Heilemann-Geldgeber etwa investiert nach Informationen von deutsche-startups.de in MediDate.
Service Partner One bekommt mal eben 10 Millionen

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Service Partner One sammelt 10 Millionen ein

EQT Ventures, Target Global, Vito Ventures, Rheingau Founders, Ringier Digital Ventures und Earlybird investieren 10 Millionen US-Dollar in Service Partner One, ein Start-up, das das Office Management digitalisiert. “Wir sind sehr beeindruckt davon, wie sich Service Partner One entwickelt hat. In etwas mehr als einem Jahr haben sie es geschafft, über 500 Kunden in sechs europäischen Städten zu versorgen“ sagt Lars Jörnow, Founding Partner von EQT Ventures.

Earlybird-Heilemann und Co. investieren in MediDate

Der frisch fusionierte Earlybird-Heilemann-Geldgeber investiert nach Informationen von deutsche-startups.de gemeinsam mit Econa, einigen Business Angels aus dem Saarbrücker21-Verbund und FJ Labs in das Berliner Start-up MediDate, das im Segment Lifestyle-Chirurgie unterwegs ist. Das junge Unternehmen berät Patienten, die einen medizinischen Eingriff an Augen, Körper oder Zähnen planen. Angeblich sollen 10 Millionen in MediDate fließen.

Protonet holt sich 1,6 Millionen Dollar

In das Server-Start-up Protonet fließen 1,6 Millionen US-Dollar – wie t3n berichtet. Zu entnehmen ist diese Information offiziellen Dokumenten der US-Börsenaufsicht SEC. Die Namen der Investoren will das Startup allerdings nicht preisgeben. “Zu den genauen Details der Finanzierungsrunde können wir keine Stellung beziehen”, zitieren die Kollegen eine Sprecherin des Start-ups.

Rockets Spotcap leiht sich 14 Millionen Euro

Das Berliner Start-up Spotcap leiht sich von zwei nicht genannten Geldgebern 14 Millionen Euro und verleiht dieses Geld an seine Nutzer. “Eine Beteiligung am Unternehmen haben die Geldgeber dafür nicht erhalten. Über deren Namen will Spotcap auch keine Auskunft geben”, heißt es bei Gründerszene zur Kreditfinanzierung.

Mediengruppe Klambt investiert in vinoa

Die Mediengruppe Klambt, die Nordmann Unternehmensgruppe und Kristof Nordmann investieren einen sechsstelligen Betrag in vinoa, eine Metasuchmaschine für Weine. Das Start-up wurde im November des vergangenen Jahres von Helge Morgenstern und Daniel Schmerbauch gegründet. Das frische Kapital soll “in die technologische Weiterentwicklung der Plattform, die Erschließung neuer Zielgruppen sowie den Ausbau des Teams investiert werden”.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!