3 neue Start-ups Hier kommen Dagomi, Axinio und keynotespeaker.eu

In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es täglich neue Start-ups in Kurzform. Heute stellen wir Dagomi, Axinio und keynotespeaker.eu vor. Mit Dagomi sollen Lehrer ihren Schulalltag besser organisieren und die Listen mit den Namen der vielen Schüler besser im Überblick behalten können
Hier kommen Dagomi, Axinio und keynotespeaker.eu

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es deswegen täglich neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Dagomi will Lehrer entlasten

Dagomi
Mehr Zeit für Schüler: Weniger Verwaltung, mehr Betreuung – als eine Kombination aus To-Do-Liste und Listenmanager kommt die neue Software von Dagomi um Gründer Damian Gorzkulla aus Porta Westfalica daher. Sie richtet sich vornehmlich an pädagogisches Personal, die viele Namen und Listen zu Dokumentationspflichten verwalten müssen. Mit Dagomi können Listen erstellt werden, Mittagessen abgerechnet werde oder mit dem Team kommuniziert werden. Alle Daten, so verspricht es der Gründer, werden gleichzeitig zentral gespeichert und sind dadurch für das Lehrerkollegium zugänglich.

Bei Axinio dreht sich alles um das Thema Rechnungen

axinio
Zahlungsverkehr: Unter Axinio betreibt David Merz aus Karlsruhe eine onlinebasierte Rechnungssoftware für KMU, Selbständige und Freiberufler. Mit dem Start-up soll die Zielgruppe darin unterstützt werden, leichter Rechnungen zu schreiben, Zahlungseingänge zu beobachten oder auch Mahnungen zu verschicken. Sämtliche Eingaben und eingeleiteten Prozesse werden auf Plausibilität geprüft, um die Nutzer vor möglichen Fehlern zu schützen, verspricht der Gründer.

KeynoteSpeakers.eu vermittelt Vortragsredner

keynotespeaker
Große Reden: Das neue Portal keynoteSpeakers.eu aus Hamburg vermittelt Vortragsredner für Anlässe aller Art. Diese haben die Möglichkeit, sich und ihr Rednerprofil über die Seite zu vermarkten. Eventveranstalter die Vorträge suchen, können entweder selbst die Rednerprofile durchstöbern und Vortragsredner direkt kontaktieren, oder eine unverbindliche Anfrage aufgeben, um Vorschläge für geeignete Vortragsredner zu erhalten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und wurde gegründet von Jörn Steinz.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle