Start-up-Radar Undercover: velocate schützt Fahrräder unsichtbar

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute velocate, einen GPS-Tracker für Fahrräder. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
Undercover: velocate schützt Fahrräder unsichtbar

Es kann manchmal ganz schön weh tun: Nach einer hohen Investition in ein teures, neues Rad, oder als jahrelanger treuer Begleiter auf dem Weg zur Arbeit, ist das geliebte Fahrrad einfach weg. Das Start-up velocate, hat es es sich deswegen zum Ziel gemacht, Fahrraddieben durch den Einsatz moderner GPS-Ortungstechnik auf die Spur zu kommen.

“Unser erstes nun verfügbares Produkt vc|one ist ein nachrüstbares Serien-Gepäckträger-Rücklicht (im Original-Gehäuse des Markenherstellers Büchel), in dem unser Tracker versteckt ist. Das System ist von außen nicht zu erkennen und wird durch Bordstrom oder Dynamo mit Strom versorgt. Über eine App bedient man velocate nicht nur komfortabel, sondern kann auch die Position des gestohlenen Fahrrads nachvollziehen”, so der Gründer Michael Pauli. Das Start-up aus Hochdorf, sammelte bei startnext bereits über 44.000 Euro ein und möchte die ersten “GPS-Rücklichter” im Juli versenden.

Unser Start-up-Radar ist eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle