#5um5 5 Aprilscherze, über die wir richtig gelacht haben

Der April macht bekanntlich, was er will. Erst recht am ersten April, dem wohl lustigsten Tag des Jahres. Jedes Jahr schicken unzählige Start-ups unzählige Mails mit mehr oder weniger lustigen Aprilscherzen durch die Gegend. Hier einmal 5 Aprilscherze, über die wir richtig gelacht haben.
5 Aprilscherze, über die wir richtig gelacht haben

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Aprilscherze, über die wir richtig gelacht haben. Weitere Scherze gibt es in unserem #StartupTicker.

RydeMyPony – sammelt 5 Millionen ein

Jetzt gehen mit uns die Pferde durch! WestTech Ventures und Redstone Digital investieren 5 Millionen Euro in RydeMyPony, eine Art über Uber für Ponys und das derzeit wohl heißeste Start-up überhaupt! “Ich bin begeistert, diese außergewöhnlichen neuen Investoren an Bord zu haben, die meine Vision für die Disruption der Mobilitätsbranche teilen. Das Geld wird es uns ermöglichen, die Sichtbarkeit von RydeMyPony in Städten auf der ganzen Welt zu erhöhen und in der Zukunft ein stabiles Wachstum in ganz Deutschland und darüber hinaus zu erreichen. Wir sind erst am Anfang dieser Reise, aber ich freue mich das Team um siebzig Marketingmitarbeiter aufzustocken, neue Ponys zu kaufen und unser neues Büro im Herzen von Berlin von einem weltweit renommierten Architekten entwerfen zu lassen”, sagt RydeMyPony-Christoph Sollich. Die Bewertung des Start-ups liegt bei 100 Millionen Euro.

Die Investoren sind begeistert! “Christoph hat seine Leidenschaft für dieses Produkt bewiesen. Wir sind beeindruckt davon, was er in so kurzer Zeit erreicht hat, vor allem nach dem letzten Pivot vom ‘Airbnb für Ponys’ zum On-Demand-Modell. Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein, da die Verbraucher nach umweltfreundlicheren Wegen suchen, sich fortzubewegen”, sagt Alexander Kölpin, Partner bei WestTech Ventures. Samuli Siren, Managing Partner von Redstone Digital, fügt hinzu: “Dieses Modell ist unglaublich skalierbar und eine historisch bewährte Alternative zu neueren experimentellen Transporttechnologien wie Hyperloop. Die Möglichkeit für die Expansion in Merchandising und die Entwicklung in andere Verticals ist unglaublich. Zum Beispiel P2P-Rentier-Sharing “RydeMyReindeer” in meiner Heimat Finnland. Es geht nicht um Ponys. Die Vision ist, die Transportmethode für die Post-Peak-Öl-Ära zu sein”.

Dreamlines bietet Piraten-Kreuzfahrt mit Schatzsuche

Einmal wie ein echter Pirat durch die Karibik schippern und auf einer einsamen Insel einen verborgenen Schatz entdecken: Für 200 abenteuerlustige Kreuzfahrer wird dieser Kindheitstraum nun Wirklichkeit, wenn die Treasure Expedition von Dreamlines im November zu ihrer zehntägigen Piraten-Kreuzfahrt in See sticht. Highlight der Reise ist eine Schatzsuche auf der Karibikinsel Norman Island, die als Vorlage für Robert Louis Stevensons Roman „Die Schatzinsel“ gilt. Das Besondere: Anders als bei herkömmlichen Schiffsreisen sind die Teilnehmer dieser Kreuzfahrt nach ihrer Rückkehr nicht nur um Erfahrungen reicher – den Finder des Schatzes erwartet ein Goldbarren im Wert von rund einer Million Euro. Außerdem lockt das Unternehmen seine Kunden mit einem “Talk like a Pirate”- Piratensprechkurs sowie eine Tätowierung als Andenken.

Erster Online-Shop führt Kundentoilette ein

Mit der ersten internetbasierten Kundentoilette löst Monsterzeug eines der drückendsten Probleme der modernen Gesellschaft. Früher war das Online-Shoppen noch sehr angenehm. Man war zu Hause, hatte seine Ruhe und konnte bei Bedarf auch ein stilles Örtchen aufsuchen. Durch das Wachstum im Mobile Commerce hat sich jedoch alles verändert. Die Menschen kaufen jetzt gestresst unterwegs an der Bushaltestelle oder im Auto ein. Für den notwendigen Müßiggang fehlt dabei meist nicht die Zeit, sondern vor allem die notwendige Toilette. Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ab sofort dringende Toilettengänge auch von unterwegs erledigen. Die im Full Responsive Design entwickelte Online-Toilette bietet sämtliche Funktionen einer echten Toilette und eine optimale User Experience. Hierzu Sascha Langner, Geschäftsführer von Monsterzeug: “Unsere Kundentoilette ist optimiert für alle gängigen mobilen Endgeräte. Trotzdem ist der Toilettengang fast so einfach wie offline.“

Shop the Look from Mark Zuckerberg

Endlich kann Man(n) den Billionare-Look bei H&M zum Tiefpreis ergattern. Das schwedische Modehaus verkündet den Start einer Zuckerberg-Kollektion. Das Paket beinhaltet eine Blue Jeans und sieben graue T-Shirts – frei nach dem Motto: “One less thing to think about in the morning”.

So funktioniert der Faxversand bei aboalarm

Das Münchner Start-up aboalarm lüftet endlich sein größtes Geheimnis! “Hast du dich auch schon gefragt, wie wir den Versand so vieler Kündigungen schaffen?”, schreibt das Unternehmen auf Facebook. Weiter heißt es: “Hier seht ihr eine geheime Aufnahme von Wolfi, einem von vielen Werkstudenten und Praktikanten, die jeden Tag mehr als 1.000 Faxe für euch verschicken. Zeit, sich mal bei Wolfi zu bedanken, oder?” Auf jeden Fall!

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: April Fools’ written on a wooden cube in a office desk from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.