Start-up-Radar Fittrack verhindert mogeln bei Chrunches

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute HUNChster, eine Plattform, die dabei hilft, Ideen zu verwirklichen. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.
Fittrack verhindert mogeln bei Chrunches

Fittrack möchte mit seiner App den Personal Trainer ersetzten. Durch Sensoren an Kraftmaschinen können Mitglieder so einen virtuellen Personal Trainer nutzen. So werden zielgenaue, individuelle Trainingspläne erstellt und Mitglieder durchgängig beim Training begleitet. “Zusätzlich ist es Studiobetreibern nun möglich Geräteauslastung und Mitgliederverhalten zu beobachten und ihre Studios so gezielt zu optimieren und auf Kundenbedürfnisse abzustimmen”, so die Gründer der App.

Seitdem Frühjahr des vergangenen Jahres arbeiten Nicolas Festl, Maximilian Maurer und Bernhard Hackl an ihrem Prototyp, welcher nun seit Oktober auf Herz und Nieren im Studio geprüft wird. Wann genau die ersten Sensoren einen Personal Trainer ersetzten sollen, wurde noch nicht verraten.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.