Start-up-Radar GoldStallion: Bling-Bling für Einhörner und 08/15-Pferde

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute GoldStallion, einen Shop für luxuriöses Reitequipment. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen und schon erste Lebenszeichen hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.
GoldStallion: Bling-Bling für Einhörner und 08/15-Pferde

GoldStallion verspricht Luxus und höchste Qualität für Pferd und Reiter. Die Gründerin Nicole Eberhardt hat sich mit ihrem Start-up einen Mädchen-Traum erfüllt, denn ihre Liebe zu Pferden ist mehr als nur ein Hobby, wie sie selbst sagt. Bereits vor dem geplanten Start im Januar beschäftigt die Pferdenärrin schon drei weitere Mitarbeiter. Unter anderem eine Rentnerin, die liebevoll die Bandagen (eine Art Schienbeinschoner für Pferde) per Hand bestickt. In Handarbeit werden ebenso die Swarovski-Kristalle auf Kleidung und Reitzubehör gebracht.

Nach dem Motto “Diamonds Are a Girl’s Best Friend” sind diese Produkte auch im hochpreisigen-Segment angesetzt. Eine Reithose soll künftig knappe 900 Euro kosten, damit sollte man dann aber besser keine Stallarbeit verrichten.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich gerne bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.