Start-up Radar HUNCHster: Eine gute Idee auch für Start-ups

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute HUNChster, eine Plattform, die dabei hilft, Ideen zu verwirklichen. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.
HUNCHster: Eine gute Idee auch für Start-ups

HUNCHster ist eine Plattform, die Nutzern helfen möchte, Ideen zu verwirklichen und dafür die richtigen Menschen zu finden. “Egal ob Geschäftsidee, die Vision für ein neues Produkt oder ein Hilfsprojekt. Über HUNCHster kannst man sein Projekt vorstellen und erhält anschließend Feedback, sowie Ideen von Mitgliedern der Community”, erklärt der Co Gründer Jonathan Habicht.

Ein Start-up beispielsweise, dass HUNCHster nutzt, kann sich somit früh mit Kunden vernetzten, die Geschäftsidee bewerten lassen und aus dem Feedback der Nutzer lernen. “Wir wollen das Crowdsourcing von Ideen und die Vernetzung von Fähigkeiten für Early-Stage-Projekte ermöglichen, um somit dabei zu helfen, großartige Dinge zu erschaffen”, so Habicht.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.