Lesenswert Die Gründerszene in Deutschland hat Aufholbedarf

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Die Gründerszene in Deutschland hat Aufholbedarf

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

German Startups Group
Die Gründerszene in Deutschland hat Aufholbedarf
Am 11. November hat die Aktie von German Startups Group ihre Erstnotiz gefeiert. Damals kostete das Papier 2,80 Euro. Inzwischen werden die Aktien auf Xetra mit 3,50 Euro gehandelt.
4investors

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet im Standard-Paket 149 Euro. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Business Angels
Vom Gründer zum Investor: Rollenwechsel bei Runtastic und Shpock
Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner und Katharina Klausberger, die Shpock gegründet hat, und die beide mit ihren Exits im mehrstelligen Millionenbereich international für Aufsehen gesorgt haben, möchten dem heimischen Startup-Eco-System etwas zurückgeben.

K-Invest
K-New Media: Was vom Klingel-Inkubator übrig blieb
Nachdem auch das letzte verbliebene Projekt abgestoßen wurde (“ePetWorld übernimmt ‘Meine Strolche’”), ist nach 5 Jahren auch der einstmalige Klingel-Inkubator (“Klingel gründet New Media Ableger für neue Geschäftsmodelle“) Geschichte.
Exciting Commerce

Tapglue 
„Wir müssen in den USA erfolgreich sein“
Tapglue will Apps einen sozialen Feed spendieren. Anfang des Jahres begannen die Arbeiten an der technischen Basis. Der Gründer verrät, was seitdem passiert ist.
Gründerszene

Kunst
Kunst-Start-ups: Wie Kuratoren und Co. das Netz entdecken
Ob Fineartmultiple oder DNA Print: Start-ups bringen Kunst immer häufiger ins Netz, um sie dort lukrativ zu vermarkten. Das Gründen allerdings ist eine Kunst für sich.
WiWo

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Morning Coffee from Shutterstock

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.