Gründerinnen, die durchstarten Elbpferdchen begegnet Pop up Dress und Illulia

In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es täglich neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Heute stellen wir Elbpferdchen, Pop up Dress und Illulia vor. Pop up Dress ist ein neumodischer Pop-up Store, allerdings nicht offline, sondern online.
Elbpferdchen begegnet Pop up Dress und Illulia

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es deswegen täglich neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Handgefertigtes von einer Ex-Maklerin bei Elbpferdchen

Kraftakt: Elbpferdchen hat es sich zur Aufgabe gemacht, handgefertigtes Hunde-, Pferde-, und Reiterzubehör herzustellen. Das fordert nicht nur eine gewisse Kreativität, sondern auch richtig viel Kraft. Die erfolgreiche Immobilienkauffrau Kathinka Pohle, hatte nach elf Jahren die Nase voll von der Branche und wollte von den High Heels zur Werkbank. Sie absolvierte ein Praktikum bei einem Sattler und fertigte bereits dort ihre ersten Unikate. Das Konzept des Start-up ist es, individuelle Hunde-Halsbänder, für jeden Geschmack herzustellen. Sie liebt ihren Beruf, zuletzt bastelte die werdende Mutter sogar noch im neunten Monat in ihrer Werkstatt. Ein Unikat von der Elbe gibt es zwischen 30 und 70 Euro.

Pop up Dress = ein Pop up Store im Internet

Aufgestylt: Ein temporärer Online-Store für alle, die noch auf der Suche nach dem perfekten Kleid sind. Noch bis zum 15. Dezember wird es bei Pop up dress von der bodenlangen Abendrobe über das glamouröse Party-Dress bis hin zum entspannten Allrounder diverse Kleider geben. Neben bekannten Marken wie More & More liegt der Fokus zudem auf Berliner Brands wie Four Flavour, Majaco, Kala oder Mademoiselle Tambour. Zusätzlich gibt es Styling-Tipps und einen Body-Shape-Guide. Dieser erklärt einem, ob man ein X-, V- oder H-Figur hat. (O für nach Weihnachten, steht leider nicht zur Verfügung). Die Designer-Kleidchen gibt es bereits ab 80 Euro. Da aber auch nach dem Fest gefeiert wird, streben die beiden Gründerinnen Tahnee Laternser und Constanze Wolff, weitere Aktionen an.

Illulia verwandelt Fotos in Kunstwerke

Bezeichnend: Das Start-up Illulia steht für handgezeichnete Illustrationen mit Wiedererkennungswert. Mit Bleistift, Buntstift und Tusche zeichnet die Gründerin und Designerin Christine Sehm individuelle Kinder- und auf Wunsch auch Familienportraits auf Basis einer Fotovorlage und verwandelt einen Schnappschuss somit in eine ganz besondere Momentaufnahme. “Insbesondere um die Zartheit und die Einzigartigkeit eines jeden Kindes zu unterstreichen, setzt Illulia bei den Zeichnungen auf feine Linien und eine sanfte pastellige Coloration”, so die Designerin Sehm. Das Portrait wird dann auf einem Fina Art Papier gedruckt. Die Verwandlung kostet zwischen 129 und 159 Euro.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.