Start-up-Radar Mixeobox – endlich auch eine Abo-Box für Kaffee

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Mixeobox, eine Abo-Box für Kaffee. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.
Mixeobox – endlich auch eine Abo-Box für Kaffee

Nach Abo-Boxen aller Art kommt nun auch endlich auch eine Abo-Box mit Kaffe auf den Markt. Mixeobox bietet monatlich frisch gerösteten Kaffee aus verschieden deutschen Manufakturen. “Mixeobox wurde erfunden um den Kaffeegenuss zu verändern und eine neue Art zu schaffen, einzigartigen und ‘sortenreinen’ Kaffee zu erleben”, sagt Gründer Andreas Mense.

“Wir liefern jeden Monat ausgesuchte Kaffeespezialitäten im Abo mit einer Premium Kaffeeauswahl, von den besten Kaffeeröstern aus ganz Deutschland”, führt er stolz weiter aus. Die Kaffee-Abo-Boxen, mit den ersten vier Manufakturen, werden dann bereits im Dezember erstmals ausgeliefert.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.