5 neue Start-ups Lucky vegan, Flyt.club, Renditefokus, MiniWo, Abiturma

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Lucky vegan, Flyt.club, Renditefokus, MiniWo und Abiturma vor. Wer sich mit dem Rechnen schwer tut, kann über das Start-up Kurse buchen, die auf die Mathe-Prüfung im Abi vorbereiten.
Lucky vegan, Flyt.club, Renditefokus, MiniWo, Abiturma

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Lucky vegan verschickt Überraschungsboxen mit veganem Inhalt

Immer was neues: Der Online Shop Lucky vegan der Gründerin Aleksandra Dorniak-Rogge verschickt monatlich vegane Überraschungsboxen oder individuell zusammengestellte Pakete aus verschiedenen Kategorien, darunter auch Kosmetika und Dinge rund um den Tierschutz. Wer Lucky Vegan abonniert, kann sich zwischen einer kleinen und einer großen Box entscheiden und außerdem festlegen, dass nur sojafreie oder glutenfreie Produkte im Päckchen landen.

Privatpiloten nehmen Passagiere auf Flyt.club mit

Kurzstrecke: Warum immer nur mit großen Airlines fliegen, wenn täglich auch Privatpiloten mit ihren kleinen Maschinen von A nach B fliegen? Diese mit Passagieren zusammenzubringen ist das Business-Modell des Leipziger Start-ups Flyt.club der beiden Gründer Peter Nürnberger und Kim Becker. Auf der Flugbörse teilen sich Pilot und Passagiere wie bei einer Mitfahrbörse anfallenden Kosten wie Kerosin, Öl und Landegebühren.

Auf Renditefokus in Immobilien investieren

Anlagemöglichkeit: Die neue Plattform Renditefokus aus Germering (bei München) verbindet Crowdfunding für Immobilien mit dem Immobilienvertrieb. Das Unternehmen um Korbinian Stark möchte damit eine Alternative zu herkömmlichen Anlageformen im Immobilienbereich bieten und und offeriert ab sofort Bauträgern Möglichkeiten mit Anlegern und Kaufinteressenten online in Kontakt zu treten. Anleger können ab 500 Euro in Immobilien von erfahrenen Bauträgern online investieren und sollen hierfür eine überdurchschnittliche Rendite erhalten, verspricht der Gründer.

Den richtigen KiTa-Platz mit MiniWo finden

Betreuung: Wenn für Mütter oder Väter der Wiedereinstieg in den Beruf erfolgt, müssen sie sich die Frage stellen, welche KiTa wohl die beste für den eigenen Nachwuchs ist. Hier will das neue Start-up miniwo helfen und stellt sich als Webseite, bei der Eltern Kindertagesstätten für ihren Nachwuchs suchen, kommentieren oder Erfahrungsberichte darüber lesen können vor. Eigenen Angaben nach umfasst die Datenbank zum jetzigen Zeitpunkt bereits. Seinen Sitz hat das Such- und Empfehlungportal in München und wurde gegründet von Barbara Imm.

Abiturma bereitet Abiturienten aufs Mathe-Abi vor

Zahlensalat: Abiturma bietet in den Herbst- und Frühjahrsferien Kurse zur Abiturvorbereitung in Mathematik an. Jeder Nachhilfelehrer werde gezielt aussucht um Gruppennachhilfe anbieten zu können. Derzeit lehrten 200 Nachhilfelehrer an 52 Standorten, sagt Gründer David Ewert, der das Unternehmen in Stuttgart gemeinsam mit Aaron Kunert sowie Martin Jancevskis aufbaut. Die Teilnehmer erhalten ein an das jeweilige Bundesland angepasstes Kursbuch, in welchem das Unternehmen den Abiturstoff systematisch aufbereitet hat. Ein fünf-tägier Kurs beinhaltet 30 Unterrichtsstunden und kostet 139 Euro.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle