Start-up-Radar Vivamedo gibt Antworten auf medizinische Fragen

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Vivamedo, eine App, die Antworten auf medizinische Fragen liefert.
Vivamedo gibt Antworten auf medizinische Fragen

“Die Vivamedo App ist ihr Begleiter für medizinische Fragen. Unsere Suche zeigt Ihnen direkt von Ärzten erstellte Antworten an. Wurde die Frage noch nicht erfasst, erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort”, heißt es auf der Website von Vivamedo. Und weiter ist dort zu lesen: “Ziel des Human Diagnosis Project ist ein kostenloses, sich stetig verbesserndes Diagnosetool, was allen Menschen auf der Welt mit Smartphone oder Internetzugang zur Verfügung stehen soll. Der einzigartige Algorithmus gibt erste Anhaltspunkte zur Diagnose und Therapie von Erkrankungen.” Ein ehrgeiziges Ziel, dass sich der angehende Mediziner und Vivamedo-Gründer André Sommer gesteckt hat. Er erklärt: “Schon Ende 2012 war mir klar, dass es an der Zeit ist, die Gesundheitsversorgung online zu bringen. Mit Vivamedo soll dies Wirklichkeit werden. Das Human Diagnosis Project ist eine Herzensangelegenheit, denn das Diagnosetool bietet hervorragende Möglichkeiten Menschen zu helfen, die keinen Zugang zu persönlicher ärztlicher Beratung haben.”

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.