Gastbeitrag von Ehssan Dariani Anleitung zum Bau eines €100 Mio-Startups in 10 Tagen!

Man liest regelmäßig von verblüffenden Bewertungen von neugegründeten Startups. Meist kommen sie vom Inkubator Pipimannganzgross-Internet. Man raunt erstaunt und ist beeindruckt. Kaum gegründet, kaum Kunden, kaum Umsatz, erst recht kein Profit und schon eine €30.000.000 Bewertung?
Anleitung zum Bau eines €100 Mio-Startups in 10 Tagen!

Anleitung zum Bau eines €100 Mio-Startups in nur 10 Tagen! Impfung gegen tägliche PR-Lügen. Ein Meinungsbeitrag von studiVZ-Gründer, Investor und Aktivist Ehssan Dariani, den dieser zuerst auf Facebook veröffentlicht hat.

Man liest regelmäßig von verblüffenden Bewertungen von neugegründeten Startups. Meist kommen sie vom Inkubator Pipimannganzgross-Internet. Man raunt erstaunt und ist beeindruckt. Kaum gegründet, kaum Kunden, kaum Umsatz, erst recht kein Profit und schon eine €30.000.000 Bewertung? managermagazin, BilanzMagazin, spiegelonline berichten in Ehrfurcht. Tausende Leser gehen vor Ehrfurcht auf die Knie… WHU und HSG BWL Karrieristen schicken massenhaft Bewerbungen ab und bekommen feuchte Augen und feuchte Boxershorts. But wait, why? Hier eine Bauanleitung und der Hintergrund vieler solcher Pressemitteilungen, die entweder von inkompetenten oder indirekt gekauften (z.B. durch vorab Exklusivität) Wirtschaftsjournalisten verbreitet werden.

100 Millionen Anleitung ohne Rocketscience
Angenommen ich möchte mit einem €100.000 Investment 10% an einem Startup halten. Ich stecke €100.000 in die Gesellschaft und bekomme 10%, richtig? Entspricht einer buchhalterischen “Bewertung” der Firma von 1 Million Euro. Aber das ist nicht soooo der Knaller. Wie mache ich eine Zehntel Milliarde EURO Bewertung daraus, um mich mega relevant, mega mächtig und mega reich erscheinen zu lassen? Gaaanz einfach: Onkel Dariani fragen und seine Posts liken! Onkel Dariani sagt euch wie Magier Davidoli Copperfield und viele andere arbeiten, die Startups und Fonds betreiben, die astronomisch-göttlich anmuten.

Super Nuclear Secret Mechanismus
Noch mal: Ich möchte für 100.000 Euro am Ende 10% der Firma halten, aber diesmal investiere ich in 2 Schritten. Im ersten Schritt stecke ich 1 Euro (richtig gelesen: EIN EURO) in die Firma und bekomme bspw. 9,9% des Startups. Das kann man mit Berater-, Media-Dienstleistungen, Synergien und Genie rechtfertigen; es ist eine Art Rabatt… Im zweiten Schritt investiere ich 99.999 Euro und bekomme 0,1% also 1 Promille an der Firma. D.h. also 1 Tausendstel der Firma für FAST 100.000 Euro! Jetzt bitte den DISCO Magic Dreisatz anwenden und ihr bekommt eine Startup Bewertung von mother fucking 100000000 EURO, also EINHUNDERTMILLIONEN, ZEHNTELMILLIARDE Euro!!!! Wo ist der Champagner? Wo der iranische Beluga Kaviar?

Warum spielen manche Investoren und Geschäftsführer so? Naja, man bekommt enorme Aufmerksamkeit, man kann arglosen Arbeitnehmern Aktienoptionen anbieten, die bereits JETZT unendlich wertvoll erscheinen, man bekommt Einladungen von der HSGalumni konferenz als Speaker aufzutreten, man bekommt Bewerbungen von HSG und WHU Studenten, die töten würden für ein bisschen Equity bei Magier Davidoli Copperfield, man bekommt schönere Mädchen aus gutem Hause (München, Sylt. Kitzbühel, etc.)…. Die LügenPresse freut sich über IRRE Schlagzeilen. Ach ja, es gibt auch dann Mitarbeiter und “Gründer”, die sog. “Secondaries” (eigene selbst gehaltene Anteile an unfassbar wertvoll erscheinenden Firmen) anderen “Freunden” anbieten als geheime Unterbeteiligung und so Kasse machen, bevor die künstlichen Bewertungen sich als Fatamorgana erweisen….

Und das alles mit einem Dreisatz und in 2 einfachen Schritten.

Wenn ihr das nächste Mal Zeitung lest, seid skeptisch oder fragt einen vertrauenswürdigen VC oder Dariani um Erklärung.

Passend zum Thema: “‘Ich zahle gerne mehr’ – Ein offener Brief von Ehssan Dariani zum Anti-Angel-Gesetz

Foto: Metallic case full of Euro from Shutterstock