Start-up-Radar Mit WerWasWann einfach Künstler finden

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch WerWasWann, eine Plattform zur Vermittlung von Unterhaltungskünstlern .
Mit WerWasWann einfach Künstler finden

Das Berliner Start-up WerWasWann möchte künftig all denjenigen unter die Arme greifen, die für eine Veranstaltung auf der Suche nach Kleinkünstlern sind. “Mit Leichtigkeit zur perfekten Feier. Wir verbinden Unterhaltungskünstler und Interessenten auf die einfachste Art und Weise”, steht dazu auf der Website.

Demnächst sollen auf der Plattform Interessenten, die auf der Suche nach einem Unterhaltungskünstler sind, allein durch die Beantwortung der drei einfachen Fragen Wer?, Was? und Wann? den richtigen Künstler für jede Feierlichkeit finden können. “Neben der intelligenten Künstlersuche, können Interessenten auch eine Ausschreibung tätigen. Dazu beschreiben Sie via vorgefertigtem Template kurz das anstehende Event. Wir ermitteln dann automatisch welche Künstler zu dieser Ausschreibung passen und informieren diese. Künstler können dann unverbindliche Angebote abgeben und in die direkte Kommunikation mit dem Interessenten treten”, heißt es ergänzend in der Selbstbeschreibung.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.



  1. Jörn

    Ich bin wirklich gespannt, ob es nach all den Versuchen wirklich jemand gelingt, diesen höchst fragmentierten Markt nachhaltig zu besetzen. Glückauf!



  2. Eymen Gueler

    Wäre super wenn es für fashiondesigner gibt und freelancer,gibt es das schon?

Aktuelle Meldungen

Alle