Start-up-Radar Crowddoor holt crowdige Outdoor-Produkte ins Land

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Crowddoor, eine Plattform rund um crowdfinanzierte Outdoor-Produkte.
Crowddoor holt crowdige Outdoor-Produkte ins Land

Aus der Westpfalz drängt momentan Crowddoor auf den Markt. Das junge Unternehmen will “neue, innovative Produkte für den Outdoor-Bereich vorstellen und auf dem deutschsprachigen Raum vermarkten”. “Die Produkte kommen dabei ausschließlich von anderen Start-ups, welche Ihre Ideen mittels Crowdfunding finanziert haben. So soll der Erfindergeist unterstützt und gefördert werden”, teilt das Start-up weiter mit. “Wir finden immer wieder richtig tolle Produkte für den Outdoor-Bereich auf Crowdfunding-Plattformen. Jedoch sind die meisten davon gerade erst auf dem US-Markt zu haben und der Weg nach DACH ist noch sehr weit entfernt”, sagt Robin Miller, Mitgründer von Crowddoor.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar