11 neue Deals Maschmeyer investiert in linkbird (und mehr Investitionen)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um linkbird, Blacklane, picjerry, Mornin’ Glory, arago, Termine24, Fooboo, snapmobl, iversity, eperi und Repetico. Bei linkbird etwa steigt AWD-Gründer Maschmeyer ein.
Maschmeyer investiert in linkbird (und mehr Investitionen)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Maschmeyer investiert in linkbird

Kapitalzufluss: Alternative Strategic Investment (Alstin), das Investment-Vehikel von AWD-Gründer Carsten Maschmeyer, investiert nach Informationen von deutsche-startups.de in linkbird, ein SEO-Management Tool, mit dessen Hilfe Linkmanager und SEO-Menschen ihre tägliche Arbeit professionalisieren können. Gerade erst stellte das Start-up seine neue Benutzeroberfläche vor, diese für mehr Struktur sorgen. An den Start ging linkbird 2011. Neben dem High-Tech Gründerfonds investierten zudem bereits einige Business Angel in das junge Unternehmen.

Recruit investiert in Blacklane

Neues Geld: Der Personalvermittler und Internetdienst-Investor Recruit steigt bei Blacklane ein – berichtet das Handelsblatt. Die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt. Das japanische Unternehmen soll den deutschen Uber-Konkurrenten Blacklane aber mit 140 Millionen Euro bewertet haben. Zuvor investierten bereits Carsten Maschmeyer, Daimler, b-to-v und RI Digital Ventures in das Berliner Start-up.

picjerry sammelt Geld ein

Finanzspritze: Das Münchner Start-up picjerry, ehemals The World of Pictures, sammelt erneut Kapital ein – diesmal einen hohen sechsstelligen Betrag. Insgesamt sammelte das junge Unternehmen, eine moderne Bildagentur, damit bereits über eine Millionen Euro ein. Jetzt könne die Expansion beginnen, sagt Gründer Bernd Schmekel. Das Start-up bietet seinen Kunden mach eigenen Angaben “eine weltweit einzigartige Bildanfrage-Funktion – Fotos on demand!” Kunden können den Service kostenlos nutzen und ihre Bildanfrage per Pushnachricht direkt an die picjerry-Nutzer senden.

Mornin’ Glory sammelt Millionensumme ein

Geldsegen: Der BFB Wachstumsfonds Brandenburg und die Altinvestoren investieren einen siebenstelligen Betrag in das Berliner Startup Mornin’ Glorysiehe Gründerszene. Im vergangenen Jahr investierten Astutia, JMES Investments sowie acht Business Angels, darunter Christophe Maire und Dirk Suda, einen sechsstelligen Betrag in Mornin’ Glory. Mornin’ Glory verkauft Rasierklingen im Abo und bietet neuerdings auch eine eigene Pflegelinie für Männer an.

Termine24 sammelt Kapital ein

Wiederholter Geldsegen: Paua Ventures, Otto Capital und Senovo investieren erneut einen siebenstelligen Betrag in Termine24 – berichtet Gründerszene. Erst im April investierten die Gesellschafter einen siebenstelligen Betrag in das Unternehmen. Das Start-up positioniert sich als Marktplatz für freie Termine von Dienstleistern aller Art.

HTGF und Media Ventures unterstützen Fooboo

Monetenregen: Der High-Tech Gründerfonds und Media Ventures investieren in das Münchner Food-Start-up Fooboo, zu dem Kochrezepte.de gehört. Die umfangreiche Rezepte-Datenbank soll demnächst mit “neuen mobilen Diensten verknüpft werden”, teilt das Unternehmen mit. “Während sich im Bereich Delivery in den letzten Jahren viel getan hat, gibt es im Bereich Selber-Kochen noch viel Potential”, sagt Andreas von Maltzan. “Wenn es uns Kochen geht, wird heute viel spontaner entschieden als noch vor ein paar Jahren. Mobile Funktionen, zum Teil direkt am point-of-sale, werden immer wichtiger”, erklärt Michael Wieser, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds.

snapmobl sammelt Kapital ein

Einstieg: Die Intercon Holding investiert einen sechsstelligen Betrag an dem Kieler Start-up snapmobl, ein Unternehmen für die automatisierte Erstellung mobiler Webseiten. “Das globale Netzwerks der Intercon ist für uns ein Glücksfall und ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere weitere Unternehmensentwicklung”, sagt Stephan Naujoks von snapmobl. Mit snapmobl können Kleinunternehmen aus ihren bestehenden Webseiten vollautomatisch mobiloptimierte Seiten generieren.

iversity sammelt erneut Kapital ein

Frisches Kapital: T-Venture, bmp media investors, der BFB Frühphasenfonds und Co. investieren erneut in iversity, eine Plattform für Online-Kurse, sogenannte MOOCs. “Einschließlich der aktuellen Finanzierungsrunde konnte das Unternehmen seit seiner Gründung mehr als fünf Millionen Euro Risikokapital einwerben”, teilt das Unternehmen mit. Nun will das ehemalige Learning Management-System “seine führende Rolle im Bereich der Online-Lehre weiter ausbauen”. “In dem erneuten Beitrag unserer Investoren zeigt sich deren Vertrauen in unser Team und in unsere Mission: iversity macht höhere Bildung zugänglicher, preiswerter und personalisierter als je zuvor”, sagt Hannes Klöpper, Mitgründer und Geschäftsführer von iversity.

b-to-v investiert in eperi

Investition: Die Schweizer Venture-Capital-Gesellschaft b-to-v investiert in eperi. Das Darmstädter Unternehmen will das frische Kapital vor allem in den “Aufbau professioneller Vertriebsstrukturen, insbesondere in Channel Sales mit internationalen Partnern, investieren”. Insgesamt fließt eine halte Million in das Unternehmen. “Mit b-to-v haben wir nicht nur Kapital, sondern zugleich auch ein exzellentes Netzwerk an Business Angels gefunden”, sagt Elmar Eperiesi-Beck, Geschäftsführer von eperi. “Diese Investoren haben allesamt bereits gezeigt, wie man ein Unternehmen erfolgreich aufbaut, und stehen uns nun mit Rat und Tat zur Seite.”

Repetico sammelt Kapital ein

Unterstütztung: Jonathan Beck, Mitglied der Verlegerfamilie hinter dem Verlag C.H.BECK, investiert eine ungenannte Summe in das Frankfurter Start-up Repetico. Bei Repetico können Onliner Karteikarten erstellen und damit allein oder im Team lernen. “Das Repetico-Team hat in den letzten Jahren eine leistungsstarke Lernplattform aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Ich bin überzeugt von der Relevanz und den vielfältigen Entwicklungschancen von Repetico und freue mich, dass ich die nächste Wachstumsphase unterstützen und begleiten kann”, sagt Investor Beck.

KKR investiert in arago

Großer Partner: Die Beteiligungsgesellschaft investiert in arago, ein auf IT-Automatisierung spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Als Minderheitsgesellschafter wird KKR die weltweite Expansion des Unternehmens mit Wachstumskapital fördern. Details der Transaktion sind nicht bekannt. Das Kernprodukt von arago ist der sogenannte AutoPilot, eine wissensbasierte Automatisierungsplattform, die in den vergangenen acht Jahren entwickelt wurden. arago selbst wurde bereits 1995 gegründet. Gegründet wurde das Unternehmen von Hans-Christian Boos und Bernhard Walther.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle