Videointerview ParStream-Gründer Bienert über sein Leben im Valley

Parstream-Gründer Jörg Bienert zog mit Sack und Pack ins Silicon Valley. Vor allem, weil das Start-up in den USA wachsen wollte. Das Business laufe hier sehr viel schneller, sagt er im Videointerview mit VentureTV. "Es war der richtige Schritt hier hin zukommen", berichtet er weiter.
ParStream-Gründer Bienert über sein Leben im Valley

Datenbanken liegen hinter fast jeder Anwendung im Web. Gut funktionierende Datenbanken sind also die Grundlage für ein schnelles Internet und besonders für komplexe Berechnungen. Doch Datenbank-Systeme wie MySQL sind mittlerweile schon ganz schön in die Jahre gekommen und die Zeit für eine neue Generation von Datenbanken ist längst reif. Das dachten sich auch die Gründer von Parstream und entwickelten eine eigene Datenbank-Technologie von Grund auf neu.

Das Ergebnis: Berechnungen, die bis zu 100 mal schneller sind als Berechnungen in MySQL. Kein Wunder, dass bei so einer revolutionären Erfindung auch internationale Investoren aufhorchen und investieren. Um nicht nur in Deutschland, sondern auch international erfolgreich zu werden, trieb es folglich zumindest einen Teil des Parstream-Teams ins Silicon Valley. Bei unserem Besuch dort anlässlich der German Valley Week haben wir mit Parstream-Gründer Jörg Bienert gesprochen und ihn nach seinen Erfahrungen im weltweiten Hot Spot der Internetszene gefragt.

Passend zum Thema: “Wie man mit dem German Accelerator in die USA kommt

BBQ-Zeit (German Valley Week)

ds-bbq

Höhepunkte der German Valley Week waren ohne Zweifel das BBQ bei Michael Janssen (Mitgründer von Brokat) und am Tag darauf bei Springer – wo selbst Springer-Boss Mathias Döpfner vor Ort war – und sich ausgiebig Zeit für Gespräche nahm. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie.

Aktuelle Meldungen

Alle