5 neue Start-ups woonder, Artusiast, Vitadoo, flowkey, Dietmakers

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir woonder, Artusiast, Vitadoo, flowkey und vor Dietmakers. Mit flowkey kann man mit einer speziellen Software spielend leicht Klavier spielen lernen.
woonder, Artusiast, Vitadoo, flowkey, Dietmakers

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Bei woonder ist alles auf Maß

Einzigartig: Handgefertigte Unikate mit persönlicher Beratung will das Gründerteam Sebastian Sielmann und Leo Schwarzgorn auf dem Online-Marktplatz woonder anbieten. Die Kunden können auf der Seite individuelle Kundenwünsche eingeben und sich direkt mit den Herstellern der Unikate, den so genannten „Makern“, in Verbindung setzen und sich beraten lassen. Anbieter auf der Seite sind derzeit Tischler, Juweliere, Kunsthandwerker und Künstler.

Kuratierte Kunst von Artusiast

Die hohe Kunst: Artusiast ist eine neuen Website aus Berlin, die Kunstwerke im Internet anbietet. Unter dem Motto „Curated Collecting“ veröffentlich Artusiast zudem regelmäßig Interviews und Essays von Sammlern, die Einblicke in den Kunstmarkt geben und von ihren Interessen und Leidenschaften erzählen. Gegründet wurde Artusiast von Karl Philip Prinzhorn.

Fitnessberater per Vitadoo finden

Fit wie ein Turnschuh: Matthias Stein, Gründer von Vitadoo ist mit seinem Hamburger Start-up gestartet, um freien Beratern, Coaches, Fitnessgurus oder Yogis eine Promotion-Plattform zu bieten. Die Kunden können einen Coach suchen und diesen für Sessions buchen, die direkt hergestellt werden. Zudem bietet Vitadoo auch weitere Services für Coaches, sowie Weiterbildungsmöglichkeiten für Traininer und Interessierte.

Mit flowkey Klavier spielen lernen

Piano: Man müsste Klavier spielen können … Ab sofort ist das Berliner Start-up flowkey der drei Gründer Jonas Gößling, Alexander Heesing und Ahmed Hassan online. Ziel der eLearning-Plattform ist es, das Klavierspielen anhand des Lieblingsstücks zu vermitteln. Hierfür braucht es nur einen Computer sowie ein Piano. Flowkey zeigt die Spielabläufe im Song intuitiv, so dass der Nutzer, so verspricht es der Gründer, keine Vorkenntnisse braucht. Flowkey erkennt über das Mikrofon Fehler und passt sich dem Spieltempo an.

Leichter essen mit Dietmakers

Gewicht: Das Korntaler(bei Ludwigsburg) Start-up um Gründer Hakan Erden Dietmakers liefert seinen Kunden eine Vollverpflegung mit Frühstück, Mittag und Abendessen sowie Snacks. Die Gründer versprechen dabei die Belieferung mit ausschließlich frischen Mahlzeiten. Ziel von Dietmakers ist es, gesundheitsbewusste Kunden oder Abnehmwillige durch einen gezielten Essenplan bei der Gewichtsabnahme zu unterstützen.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.



  1. Wallace

    Oh man, mehrere Tipp- und Interpunktionsfehler bei so einem kleinen Artikel? Etwas mehr Mühe könnte man schon von Ihnen erwarten, Frau Cassala.



  2. Holger Ferlich

    Also Woonder sieht wirklich ganz interessant aus. Aber, gerade im Bereich Jueweliere bevorzuge ich derzeit http://www.fenimi.de – die haben wirklich Top Produkte.

Aktuelle Meldungen

Alle