5 neue Start-ups Shyftplan, MeinTopEvent, Listo, Tierschutz-Shop, Firstbooker

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Shyftplan, MeinTopEvent, Listo, Tierschutz-Shop,und Firstbooker vor. Wer Futter im Tierschutz-Shop kauft, spendet automatisch Geld an Tierheime und tut Gutes.
Shyftplan, MeinTopEvent, Listo, Tierschutz-Shop, Firstbooker

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Shyftplan erleichtert Planung von Schichten

Zeiteinteilung: Das Berliner Start-up pijajo bietet ab sofort seine kostenlose Anwendung zur Schichtplanung an: Auf Shyftplan haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Möglichkeit, kollaborativ Schichtpläne zu erstellen. Anschließend können Mitarbeiter unter anderem Schichten tauschen und werden bei Änderungen auf ihrem Endgerät benachrichtigt. Shyftplan ist ein weiteres Projekt der beiden Gründer John Nitschke und Jan-Martin Josten, die mit pijajo bislang mit einem Personalvermittlungstool für Messeagenturen am Markt tätig waren. „Verträge können digital geschlossen, Daten automatisch ausgelesen, Lohn aus den vorhandenen Schichtplänen automatisch berechnet und gemeldet werden. Mit Shyftplan geschieht der gesamte Prozess auf einer geschlossenen Plattform“, so Jan-Martin Josten.

Künstlerprofile auf MeinTopEvent

Darstellung: Burkhard Berger aus betreibt mit dem Start-up MeinTopEvent ein Künstlerportal. Musiker, Show-Acts und Eventdienstleister sollen sich auf der Webseite ein Profil erstellen können, mit dessen Hilfe sie sich Veranstaltern gegenüber professionell präsentieren können. Zudem gibt es zusätzlich Tipps zur Veranstaltungsplanung. Darüber hinaus will der Gründer beratend zur Seite stehen und Fragen rund um Eigenmarketing beantworten.

Listo erstellt Listen für Verbände

Einbindung: Die SaaS-Anwendung Listo bietet die professionelle Darstellung von Daten auf einer Webseite. Dazu erstellt der Nutzer online eine Liste und füllt diese mit den gewünschten Daten in Form von Texten und Bildern. Die fertige Liste kann danach auf jede Webseite eingebunden werden und passt sich dort via dynamischer i-Frame Technologie an die umgebende Seite an, so erklären es Gründer Matthias Dorn. Als Zielgruppe benennt der Gründer Verbände, Vereine, Institutionen und kleinere Unternehmen. “Die großen Firmen besitzen das Budget um sich eine individuelle Lösung entwickeln zu lassen. Listo wendet sich gezielt an jene Zielgruppe, die schnell, einfach und günstig eine Liste verwalten und präsentieren möchte.”. Die Idee zu Listo kam der deutschen Betreiberfirma Squadhouse-Media aus Tuttlingen.

Tierhilfe durch Futterkauf mit Tierschutz-Shop

Wauzis: Tieren in Not helfen, dass will Gründerin Hanna Czenczak aus Krefeld. Mit ihrem Online-Shop Tierschutz-Shop spendet sie zehn Prozent der Einnahmen an ausgesuchte Tierheime. Über den Shop kann Tierfutter für Hunde und Katzen bestellt werden, ebenso auch entsprechendes Zubehör, damit sich der Vierbeiner auch wohl fühlt. Das Versprechen: Alle im Shop erhältlichen Produkte wurden ohne Tierversuche hergestellt. Zudem hat die Gründerin einen Adoptions-Club ins Leben gerufen, in dem jeder Mitglied werden kann, der ein Tier aus dem Ausland zu sich nach Hause geholt hat.

Beste Reisetarife mit Firstbooker finden

Reiseplanung: Mit der Travel-App Firstbooker ist ein weiteres Angebot an den Start gegangen, welches helfen will, möglichst rechtzeitig die besten Tarife für die Reise zu finden. Die kostenlose App erinnert die Nutzer daran, ab wann es möglich ist, die Reise zu buchen. Dabei soll er zudem möglichst viel Geld bei den anfallenden Reisekosten bei der Bahn und bei Flügen sparen können. Möglich sei dies, da Firstbooker die tagesaktuellen Vorausbuchungsfristen der verschiedenen Reiseanbieter berechne und deren unterschiedliche Preisbildungsmodelle berücksichtige, so der Gründer Hamit Özenc aus Babenhausen (Allgäu).

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.